Primetime-Check

Samstag, 8. Februar 2020

von

Wie ging das Show-Duell zwischen «DSDS» und «Wer weiß denn sowas XXL» aus? Und welche Zugkraft hatten am Samstagabend Spielfilme? Dies und mehr im Primetime-Check …

RTLs «Deutschland sucht den Superstar» hat um 20.15 Uhr 17,2 Prozent Marktanteil erzielt, 1,39 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sahen zu – eine bessere Reichweite gab es in der Zielgruppe am Abend nicht. Insgesamt haben 3,49 Millionen Menschen zugesehen, das reichte für 11,9 Prozent Marktanteil. Mit den Öffentlich-Rechtlichen konnte RTL beim Gesamtpublikum aber nicht mithalten. «Wilsberg» räumte im ZDF ab: 7,94 Millionen Zuschauer waren für eine neue Folge zugegen, das bescherte der Krimireihe starke 26,1 Prozent Marktanteil. 1,12 Millionen 14- bis 49-Jährige führten beim jungen Publikum zu ebenso tollen 13,6 Prozent Marktanteil. «Wer weiß denn sowas XXL» landete auf Platz zwei bei Allen: 5,66 Millionen Zuseher entsprachen 20,5 Prozent Marktanteil. Mit 1,14 Millionen Jüngeren sowie dazugehörigen 14,6 Prozent Marktanteil wurde die Quizshow zum stärksten Verfolger von RTL.

Eine enttäuschende Primetime erlebte Sat.1: Mit «Die Tribute von Panem – Catching Fire» waren nicht mehr als 6,3 Prozent Marktanteil abzustauben, gerade einmal 0,80 Millionen aller Fernsehenden interessierten sich für den Fantasyfilm. ProSieben hatte mit «Man of Steel» zwar insgesamt ein wenig mehr Zuschauer, 1,13 Millionen Menschen waren dabei. Mit 7,3 Prozent lief es aber auch hier bei den Umworbenen mehr schlecht als recht. VOX landete sozusagen im Mittelfeld mit «Das Bourne Vermächtnis»: 6,0 Prozent standen dafür auf dem Konto, mit insgesamt 1,16 Millionen Zuschauern verzeichnete der Kölner Privatsender sogar eine bessere Zuschauerzahl als jeweils Sat.1 und ProSieben.

RTLZWEI ging mit «Hot Fuzz – Verbrechen verboten» und «Zombieland» unter, mehr als 4,2 sowie 4,4 Prozent Marktanteil waren damit nicht drin. 0,64 Millionen Zuschauer hatte der erste Streifen, 0,42 Millionen der zweite. Bei Kabel Eins tat sich zunächst «MacGyver» angesichts von 3,6 und 4,1 Prozent Marktanteil schwer, «Lethal Weapon» war mit 3,8 und 4,2 Prozent nicht besser dran. Die absolute Zuschauerzahl schwankte dabei zwischen 0,65 Millionen und 0,77 Millionen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/115728
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVOX‘ «Harte Hunde» steigern sich auf Staffel-Bestwertnächster ArtikelKochquiz, Daily Talk, Großer Bruder: Am 10. Februar erfindet sich das Fernsehen neu
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

Nashville Live-Show wird verschoben
"Nashville Live!" kommt erst 2021 nach Deutschland und in die Schweiz. Die Deutschland-Tournee von NASHVILLE LIVE!, die ursprünglich vom 06. Novemb... » mehr

Werbung