TV-News

Der BR talkt wieder in der Tram

von

Moderator Andreas Bönte ist bald wieder in einer Trambahn unterwegs.

Der Bayerische Rundfunk lässt in Kürze ein bekanntes Talkformat wieder auferstehen. Nach vier Jahren Pause sind neue Folgen der «Nachtlinie» geplant. Los gehen soll es schon am 21. Januar, also am Dienstag kommender Woche um 23.15 Uhr. Im Jahr 2020 soll es pro Monat drei Ausgaben des ungewöhnlichen Talkformats geben.

„Look“ und „Design“ sollen neu sein, verspricht der Sender, nicht aber das bekannte Ruckeln von den Fahrbewegungen während der Gespräche. Gleichgeblieben ist auch der Moderator, nämlich Andreas Bönte, der auch in der neuen Staffel wieder bekannte Gäste zu Gesprächen bittet.

Den Anfang macht an dieser Stelle Philosophin und FAZ-Redakteurin Sibylle Anderl, im Februar ist Arzt, Psychotherapeuten und Neurowissenschaftler Joachim Bauer zu sehen. Auch Samuel Koch wird in der «Nachtlinie» im Februar mitfahren.

Kurz-URL: qmde.de/115112
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL führt «Bin ich schlauer als...?» mit Verona Pooth fortnächster Artikel«Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!»: So lässt RTL das Dschungelcamp 2020 ausklingen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung