Primetime-Check

Samstag, 11. Januar 2020

von

Wie stark waren das Dschungelcamp und «DSDS» für RTL? Welche Spielfilme liefen erfolgreich? Das alles und mehr im Primetime-Check…

Mit dem Dschungelcamp landete RTL erwartungsgemäß auch am späten Abend einen Hit, ab 22.15 Uhr gab es kein Vorbeikommen an den Dschungelstars. «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» ergatterte mit insgesamt 5,34 Millionen Zuschauern stattliche 22,2 Prozent Sehbeteiligung. In der klassischen Zielgruppe kletterte der Marktanteil auf gewaltige 36,3 Prozent an, während 2,85 Millionen Umworbene zusahen. Bereits im Vorfeld sicherte sich «Deutschland sucht den Superstar» ebenfalls glänzende 23,4 Prozent Zielgruppen-Marktanteil. Insgesamt schalteten für die Castings zu Beginn der Primetime 3,90 Millionen Zuschauer ein, wovon 1,92 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. «DSDS» erzielte starke 12,9 Prozent Gesamtmarktanteil.

Abseits von «IbeS» ergatterte das ZDF mit «Wilsberg» die höchste Sehbeteiligung und hatte zudem die höchste Reichweite inne. Der neue Kriminalfall brachte dem Mainzer Sender ausgezeichnete 20,8 Prozent Marktanteil mit 6,36 Millionen Zuschauern ab drei Jahren. Keine Sendung war zu Beginn der Primetime gefragter. «Der Kriminalist» holte im Anschluss nur noch 11,8 Prozent, während die Reichweite auf 3,33 Millionen Zuseher fiel. Die «Schlagerchampions - Das große Fest der Besten» erfreuten über den Abend hinweg im Schnitt 5,56 Millionen Zuschauer insgesamt und 0,81 Millionen aus dem jungen Publikum. Die Schlagershow verbuchte im Ersten sehr gute 19,8 Prozent Sehbeteiligung bei den Zuschauern ab drei Jahren und 9,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Mit «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes» hatte Sat.1 nur durchschnittlichen Erfolg. Teil eins des großen Finales begeisterte 1,13 Millionen Zuschauer, wovon 0,63 Millionen aus der Zielgruppe stammten. Die Marktanteile betrugen solide 7,7 Prozent bei den Jungen und maue 3,9 Prozent insgesamt. ProSieben startete den Abend mit 7,4 Prozent Marktanteil beim werberelevanten Publikum für «Vacation - Wir sind die Greenwoods» recht bescheiden. Nach dem schwachen Lead-In brauchte «ran Football» mit nur 5,9 Prozent etwas Anlaufzeit. Zum Kickoff stieg die Zielgruppen-Beteiligung auf gute 9,3 Prozent. Zu später Stunde war für die Playoffs immer mehr drin. Neben Sat.1 war auch VOX mit Spielfilmen zunächst durchschnittlich unterwegs. So kam «Money Monster» auf solide 6,8 Prozent Marktanteil beim werberelevanten Publikum, etwas mehr als eine halbe Million klassisch Umworbene schalteten ein. «Escape Plan» generierte ab 22.05 Uhr mit 0,41 Millionen jungen Zusehern nur noch 5,4 Prozent in der Zielgruppe.

RTLZWEI hatte mit «Der Schakal» immerhin beim Gesamtpublikum ordentlich Erfolg. Der Thriller lockte 1,10 Millionen Zuschauer ab drei Jahren an, die für sehr gute 3,7 Prozent Marktanteil sorgten. Bei den klassisch Umworbenen war der Film dafür nicht ganz so gefragt und nur für 4,2 Prozent gut. «Bad Boys - Harte Jungs» schlug sich im Anschluss mit 4,0 Prozent bei den Jungen ähnlich bescheiden und war beim Gesamtpublikum mit 2,6 Prozent kein Erfolg mehr. «MacGyver» kam in Doppelfolge bei Kabel Eins auf überschaubare 3,7 Prozent Zielgruppen-Marktanteil. «Lethal Weapon» erging es mit 3,5 Prozent im Anschluss ähnlich. Die Reichweite betrug zunächst 0,29 dann 0,31 und später wieder 0,29 Millionen klassisch Umworbene.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/114971
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWenig zu holen für Spielfilme am Abendnächster ArtikelÜberzeugt ein Kitsch-Survivaldrama die Zuschauer?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Home Free live zu Gast in Hamburg
Home Free - Wenn A-Cappella auf Country trifft... Dann geht?s richtig ab! Zumindest wenn die fünf sympathischen und super talentierten Künstler von... » mehr

Werbung