Vermischtes

Mehr Drag für 2020: «Queen of Drags» live und auf der Bühne

von

Vom Fernsehen ins Theater: 2020 steigen in Berlin drei große «Queen of Drags»-Bühnenshows.

Die zehn Drag Queens aus «Queen of Drags» sind fantastische Künstler und leisten einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Mit unseren 'Live on Stage'-Shows verlängern wir nun das großartige TV-Format und machen die Marke «Queen of Drags» für ihre Fans on the ground erlebbar.
Katharina Frömsdorf, Geschäftsführung SevenOne AdFactory
Nachdem schon die RTL-Show «Let's Dance» den Sprung vom Bildschirm in den Bereich des Live-Entertainments gewagt hat, folgt nun ProSieben diesem Beispiel und kündigt an, «Queen of Drags» mit Bühnenshows zu segnen: Im Januar 2020 werden alle Queens aus der ProSieben-Show in Berlin drei große Live-Bühnenshows auf die Beine stellen. Als Spielstätte dient das Berliner Metropol-Theater. «Queen of Drags – Live on Stage» wird am 24., 25. und 26. Januar 2020 abgehalten, die Shows steigen jeweils um 20 Uhr.

Die Show mit Aria Addams (22, Wolfsburg), Katy Bähm (27, Berlin), Yoncé Banks (26, Paderborn), Candy Crash (33, Berlin), Samantha Gold (35, Hamburg), Janisha Jones (26, München), Hayden Kryze (20, Bern, CH), Catherrine Leclery (49, Köln), Bambi Mercury (32, Berlin) und Vava Vilde (30, Stuttgart) wird von der Redseven Entertainment GmbH entwickelt und produziert. Veranstalter ist die Starwatch Entertainment, die Live- und Entertainment-Unit der ProSiebenSat.1 Media SE. Für die Umsetzung im Metropol-Theater zeichnet das Berliner Unternehmen Treehouse Ticketing verantwortlich.

Bill Kaulitz, Jurymitglied der ProSieben-Show «Queen of Drags», kommentiert: "Endlich haben die Menschen die Möglichkeit, unsere Queens auch live zu erleben. Jeder, der einmal eine Drag-Show gesehen hat, weiß, wie besonders und einzigartig diese Shows sind. Ich wünsche allen genauso viel Spaß, wie wir es als Jury hatten! Mit viel Champagner, guten Freunden und schillernden Performances von den besten Queens aus Deutschland."

Kurz-URL: qmde.de/114384
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMickie Krause und Die Atzen: So macht RTLZWEI an Silvester Partynächster Artikel«Percy Jackson»: Disney will womöglich mehr von den jungen Göttern
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung