Quotencheck

«Bauer sucht Frau»

von

Auch im 15. Sendejahr ist die RTL-Kuppelshow «Bauer sucht Frau» ein toller Quotenerfolg. Wir haben die jüngsten Zahlen genau unter die Lupe genommen …

Quotenverlauf «Bauer sucht Frau» seit 2015

  • 2015: 6,02 Mio. / 18,9 %
  • 2016: 4,89 Mio. / 16,1 %
  • 2017: 5,37 Mio. / 18,6 %
  • 2018: 5,20 Mio. / 19,0 %
  • 2019: 5,28 Mio. / 20,1 %
Zuschauer ab 3 J. / MA 14-49
Inka Bause hat wieder einsame Bauern verkuppelt, auch im 15. Jahr ist die RTL-Datingshow «Bauer sucht Frau» ein echter Zuschauermagnet, bis auf eine Ausnahme haben schließlich Woche für Woche über fünf Millionen Zuschauer zugesehen. Seit 2017 laufen die Folgen im Herbst immer zweistündig montags ab 20.15 Uhr. Auch diesmal hatte man mit den XL-Ausgaben gute Erfolge vorzuweisen.

Los ging es am 14. Oktober mit insgesamt 5,13 Millionen Zuschauern und 16,9 Prozent Marktanteil. Zweifellos waren das hervorragende Zahlen, im Vorjahr war der neue Durchgang aber noch mit 5,40 Millionen Zuschauern sowie 18,1 Prozent gestartet. Den Tagessieg beim Gesamtpublikum musste man zudem dem ZDF überlassen, wo der Thriller «Ein verhängnisvoller Plan» an die sechs Millionen Menschen ansprach. Auf Platz zwei landete dann aber RTL mit seinen Bauern. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen setzte sich der Kölner Privatsender mit 19,8 Prozent Marktanteil sowie 1,78 Millionen Zuschauern klar an die Spitze. Selbst ein starkes «Big Bang Theory» konnte nicht dagegen ankommen.

Den ersten Platz bei den Umworbenen verteidigte «Bauer sucht Frau» eine Woche später, dennoch ging die Quote leicht zurück auf 18,6 Prozent. Bei allen Fernsehenden rutschte die Reichweite das einzige Mal während der gesamten Staffel unter die Fünf-Millionenmarke: 4,94 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen zu, 2018 lag der Negativrekord noch bei 5,07 Millionen. Am 28. Oktober kletterten die Bauern erstmals über die 20-Prozent-Grenze bei den Werberelevanten: Tolle 20,4 Prozent wurden eingefahren, die Reichweite bei den 14- bis 49-Jährigen stieg binnen Wochenfrist von 1,69 Millionen auf 1,85 Millionen. Bei Allen ging es auf eine Sehbeteiligung in Höhe von 5,19 Millionen hoch, die Quote stieg um einen Prozentpunkt auf 17,0 Prozent.

Noch etwas mehr Zuschauer sahen am 4. November zu: Auf 5,35 Millionen besserte sich die Gesamt-Zuschauerzahl, der dazugehörige Marktanteil auf 17,4 Prozent. In der Zielgruppe standen 19,8 Prozent Marktanteil zu Buche, 19,9 Prozent waren es die Woche darauf – die Quote blieb also stabil. 5,29 Millionen und 17,1 Prozent gab es bei den Älteren zu holen. Den Höhepunkt dieser Runde markierte die Ausgabe vom 18. November, zumindest in der Zielgruppe: Die absolute Zuschauerzahl lag bei 5,45 Millionen, 2,07 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahre alt. Während der Gesamt-Marktanteil bei 17,4 Prozent ohne Rekord auskam, wurde bei den Umworbenen mit 21,5 Prozent ein neues Hoch gemessen. 2018 lag der Staffel-Rekord mit 21,3 Prozent minimal niedriger.

Mit insgesamt 5,22 Millionen Zuschauern und 19,6 Prozent in der Zielgruppe schlug sich die vorletzte Folge dieses Jahres ebenfalls prima. Das große Wiedersehen staubte dann am 2. Dezember Bestwerte beim Gesamtpublikum ab. 5,65 Millionen Menschen ab drei Jahren waren dabei, das entsprach 18,6 Prozent Marktanteil. 1,98 Millionen Jüngere brachten RTL 21,4 Prozent Marktanteil ein.

Alles in allem ist «Bauer sucht Frau» also weiterhin ein toller Erfolg für RTL. Im Schnitt verzeichneten die acht neuesten Ausgaben 5,28 Millionen Zuschauer, damit lief es leicht besser als vor einem Jahr mit 5,20 Millionen Zusehern. 17,1 Prozent kamen so im Mittel insgesamt zustande. Bei den Werberelevanten standen durchschnittlich 1,87 Millionen Zuschauer sowie 20,1 Prozent Marktanteil auf dem Papier. Auch das ist eine klare Verbesserung im Vergleich zu 2018, wo im Schnitt 1,84 Millionen sowie 19,0 Prozent generiert wurden. Abnutzungserscheinungen? Fehlanzeige.

Kurz-URL: qmde.de/114173
Finde ich...
super
schade
50 %
50 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Snoopy im All»: Ein verborgenes Kleinod im Apple-TV+-Aufgebotnächster ArtikelMindestens bis 2021: Die «Geissens» bleiben uns erhalten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung