Quotennews

«Charmed» überraschend mit Quotendelle

von

Statt überragenden Zahlen blieb das Reboot in dieser Woche unter den Erwartungen. Bei Nitro hatte «American Ninja Warrior» ebenfalls zu kämpfen.

Mit dem Reboot von «Charmed»  schien sixx bisher vieles richtig zu machen. Die US-Serie brachte dem Nischensender zuletzt regelmäßig sehr gute Zuschauerzahlen ein. Doch nun verzeichnete das Fantasy-Drama einen kleinen Knick. Nur 0,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe generierte die neue Folge und lag damit erstmals deutlich unter dem Senderschnitt. Zu Beginn der Primetime waren nur 0,06 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren dabei. Vor einer Woche waren es mit 0,11 Millionen fast doppelt so viele. Insgesamt schalteten dieses Mal 0,16 Millionen, so wenig wie noch nie. Mit 0,6 Prozent enttäuschte das Reboot zum ersten Mal beim Gesamtpublikum. Mit Zielgruppen-Marktanteilen zwischen 3,5 und 1,0 Prozent konnte sixx mit «Charmed» bisher mehr als zufrieden sein. Mal sehen ob dieser Donnerstagabend nur ein kleiner Ausrutscher bleibt.

Nach dem überraschend schwachen Lead-In hatte auch «Lucifer»  zunächst zu kämpfen. So erzielte die erste von drei Folgen ebenfalls überschaubare 0,7 Prozent bei den Umworbenen und 0,6 Prozent bei allen Zuschauern. Danach präsentierte sich die DC-Adaption allerdings wieder in gewohnter Stärke bei sixx. Mit 1,4 und 1,6 Prozent hob die US-Serie mit fortlaufender Uhr die Sehbeteiligung beim jungen Publikum wieder in den sehr guten Bereich. Insgesamt schalteten zwischen 0,17 und 0,20 Millionen Zuschauer für die drei Folgen ein. Der Gesamtmarktanteil besserte sich auf 0,9 bzw. 1,3 Prozent.

Bei Nitro hatte es «American Ninja Warrior»  zu Beginn der Primetime ebenfalls schwer großes Interesse zu erzeugen. Allerdings kämpft die US-Version des Formats seit Wochen schon mit den Quoten. Auch an diesem Donnerstag fiel die Bilanz blass aus. Nur 0,12 Millionen Klassisch-Umworbene schalteten ab 20.15 Uhr ein. Immerhin stand das Format in dieser Woche mit 1,4 statt 0,8 Prozent in der Zielgruppe etwas besser da. Bis zum Senderschnitt benötigt es aber noch einen Sprung nach oben. Im Anschluss verbesserte «Top Gear»  die Sehbeteiligung auf solide 1,7 Prozent. Das gute Ergebnis änderte sich allerdings schnell für «Top Gear America» . Zu später Stunde rutschte das Spin-Off auf maue 0,6 Prozent ab.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/112507
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Haustyrann»: TLC zeigt weitere True-Crime-Produktionnächster ArtikelNächster Rückschlag für «Herz über Kopf»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Kris Kristofferson erhält Willie Nelson Lifetime Achievement Award
Kris Kristofferson wird 2019 mit dem Willie Nelson Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Wie die Country Music Association (CMA) bekanntgab, wi... » mehr

Werbung