Vermischtes

Sky gewinnt deutschen Synchronpreis 2019 für «Game of Thrones»

von

Am 23. Mai wurde in Berlin der deutsche Synchronpreis verliehen. Unter anderem hat Sky zusammen mit der FFS den Preis für «Game of Thrones» in der Kategorie beste Dramaserie gewonnen.

Es wurden Preise in den Kategorien Film, Serie und Lebenswerk verliehen. Beim Film gewannen «The Death of Stalin – Stalins Tod» als beste Kömdie, «A Star is born»  als bestes Drama und «Coco – Lebendiger als das Leben» als bester Animationsfilm.

In der Kategorie "Serie" siegte «Game of Thrones»  als beste Dramaserie. Für die Synchronarbeit aller HBO-Serien ist bei Sky Sini-Ilona Haupt redaktionell verantwortlich. Ebenfalls siegreich waren «Fleabag» als beste Comedyserie und «Lost in Oz» als beste Animationsserie.

Den Ehrenpreis für das Lebenswerk durften Luise Lunow und Friedrich G. Beckhaus mit nach Hause nehmen. Lunow ist unter anderem für ihre Synchronarbeit an «Seinfeld»  bekannt. Dort lieh sie für neun Jahre Liz Sheridan als Helen Seinfeld die Stimme. Beckhaus dürfte gerade den jüngeren Lesern als Synchronstimme von Ken Jenkins alias Dr. Bob Kelso in «Scrubs – Die Anfänger»  in Erinnerung geblieben sein.

Kurz-URL: qmde.de/109677
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Good Omens»: Dieser Serie fehlen die Wortenächster ArtikelFrauen-Fußball: DAZN wird TV-Partner der WM
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung