Quotennews

Keine Besserung: «Superhero Germany» steht kurz vor dem K.O.

von   |  7 Kommentare

Der neuen Sportshow fehlt weiter der Muskelschmalz. Die enttäuschenden Zahlen der Vorwoche konnte das Format in seiner dritten Ausgabe lediglich halten.

Mit großen Hoffnungen trat vor zwei Wochen erstmals «Superhero Germany» am Samstagabend bei ProSieben an. Doch diese Hoffnungen wurden enttäuscht, denn die Sportshow mit Patrick Esume kennzeichnet bisher das am schwächsten laufende Samstagabendformat ProSiebens in diesem Jahr. Die dritte von vorerst vier Folgen erreichte diesmal zur besten Sendezeit 0,79 Millionen Zuschauer, die 0,48 Millionen 14- bis 49-Jährige enthielten.

Insgesamt bewirkte die Show damit 2,8 Prozent bei Zuschauern ab drei Jahren und 6,0 Prozent in der Zielgruppe. Die erste Folge hatte am 20. April 0,84 Millionen Zuschauer interessiert und dabei 3,5 Prozent insgesamt sowie 7,2 Prozent generiert. In Episode zwei fiel «Superhero Germany» dann noch tiefer, unterhielt 0,75 Millionen Menschen und holte 2,6 respektive 6,0 Prozent. Zumindest hielt die Sendung in Ausgabe drei also die Werte der Vorwoche.

Kurz vor Ablauf der vier bestellten Episoden spricht wenig bis nichts für eine Verlängerung des Formats - obwohl Sportshows einen der großen Trends im deutschen Fernsehen kennzeichnen. Selbst Show-Flops wie «Die 1. Headis Team-WM» und «Mein bester Streich» liefen zuletzt besser als «Superhero Germany». Mit etablierten Formaten wie «Schlag den Star» oder den Joko-&-Klaas-Shows ist ProSieben sonst mindestens zweistellige Quoten bei 14- bis 49-Jährigen gewohnt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/109084
Finde ich...
super
schade
88 %
12 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Denn sie wissen nicht, was passiert»: Erste Live-Show bringt Bestwertenächster ArtikelBärenstarke «Diplomatin» lässt «Carmen Nebel»-Jubiläum weit hinter sich
Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
Blue7
05.05.2019 10:34 Uhr 1
Ist halt wenn man meint man muss immer alles von anderen Sendern kopieren
Kingsdale
05.05.2019 10:52 Uhr 2
Mir kommt es mittlerweile so vor, als wenn Pro7 schon aus Trotz so weitermacht. Das sie ihre Shows, trotz Flops, weitersenden umdoch noch Zuschauer zu bekommen.Nicht nur bei der dämlichen Haus-Show sowie auch hier. Früher hat der Sender nach, zumindest zwei erfolgreichen Ausstrahlungen, schon mal die Reizleine gezogen, aber in letzter Zeit halten die an den Sendungen fest. Warum nur? Sind Zuschauer weg, kommen sie nicht zurück.
Kingsdale
05.05.2019 10:52 Uhr 3
Mir kommt es mittlerweile so vor, als wenn Pro7 schon aus Trotz so weitermacht. Das sie ihre Shows, trotz Flops, weitersenden umdoch noch Zuschauer zu bekommen.Nicht nur bei der dämlichen Haus-Show sowie auch hier. Früher hat der Sender nach, zumindest zwei erfolgreichen Ausstrahlungen, schon mal die Reizleine gezogen, aber in letzter Zeit halten die an den Sendungen fest. Warum nur? Sind Zuschauer weg, kommen sie nicht zurück.
Blue7
05.05.2019 10:59 Uhr 4
Vielleicht erwartet dann das doch noch der eine oder andere einschaltet bei negativer Presse. Es klappt einfach nicht. Anderseits möchte man die eventuell die paar Filme nicht noch öfters als jede 6 Wochen auf den Hauseigenen Sender wiederholen.
HalbTV
05.05.2019 17:16 Uhr 5
Das man die Show jetzt durchzieht wundern mich auch. Bei solchen Quoten haben sie sonst sofort den Stecker gezogen. Ich hatte ja erst die Vermutung, dass sie die Show nicht absetzen können, weil es sich um eine Lizenzshow handelt und eine Absetzung daher noch teurer kommen könnte. Aber ein kurzes Suchen ergab, dass es sich um eine Eigenentwicklung von P7S1 handelt. Entweder haben die nur eine Absetzung pro Saison frei ('Time Battle') oder die definierte "geheime" Kernzielgruppe wird von dieser Show getroffen. Kann aber auch sein, dass man versucht mit der weiteren Ausstrahlung das Format irgendwie noch auf dem Internationalen Markt zu verkaufen. Fragt sich nur, wer will ein Format lizenzieren, welches schon auf dem Heimatmarkt gefloppt ist.
CaptainCharisma
05.05.2019 19:19 Uhr 6
Was wäre dann die Alternative, die jetzt so exorbitant besser laufen würde? Ein dritter Transformers Film zwischen Freitag und Sonntag, der alle 4 Monate wiederholt wird?
Wolfsgesicht
05.05.2019 20:22 Uhr 7
Könnte mit dem Exklusiv-Vertrag mit Patrick Esume zusammenliegen, dass da vielleicht eine garantierte Sendezeit eingearbeitet wurde...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung