US-Quoten

Finale Staffel: «iZombie» auf Vorjahres-Niveau

von

Einen großen Zuschauersprung konnte CW’s «iZombie» zum Start der letzten Staffel nicht mehr machen. Bei ABC profitierte derweil «Station 19» von einem «Grey’s»-Crossover.

US-Quotenübersicht

  • CBS: 7,74 Mio. (5%)
  • ABC: 5,31 Mio. (5%)
  • FOX: 2,96 Mio. (4%)
  • NBC: 2,66 Mio. (3%)
  • The CW: 0,63 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Ungewöhnlich spät startet die fünfte und zugleich letzte Staffel der CW-Serie «iZombie» , das Finale wird also mitten im Sommerprogramm laufen. Zum Auftakt lag die Zuschauerzahl auf dem Niveau, was man auch schon am Ende der vierten Runde kannte: 0,75 Millionen Amerikaner ab zwei Jahren sahen um 20 Uhr zu, ein Prozent kamen aus der werberelevanten Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen. In die Pause ging es Ende Mai 2018 mit demselben Marktanteil bei 0,74 Millionen Zusehern. Der vierte Staffelstart geriet im Februar 2018 mit fast eine Million Zuschauer aber noch besser.

Um 21 Uhr musste «In The Dark»  ein neues Tief hinnehmen, die Sehbeteiligung lag nur noch bei 0,51 Millionen – binnen Wochenfrist war das also ein Absturz um rund eine Viertel Million. Die Zielgruppen-Quote verharrte bei einem Prozent.

Bei FOX wurde die «Miss USA» gekürt, mit 2,96 Millionen Zuschauern und vier Prozent Marktanteil lief es ganz passabel. Sieger bei den 18- bis 49-Jährigen wurde aber wie erwartet CBS, wo sich «The Big Bang Theory»  schließlich auf der Zielgeraden befindet. Mit 12,17 Millionen knackte man nach zwei Episoden wieder die 12-Millionen-Marke, bei den Umworbenen holten die Nerds zehn Prozent Marktanteil – ein Prozentpunkt mehr als vor einer Woche. «Young Sheldon»  blieb mit sieben Prozent stabil, die Reichweite betrug 10,53 Millionen.

ABCs «Grey’s Anatomy» setzte sich auf Platz zwei bei den Jungen mit sieben Prozent Marktanteil bei 6,90 Millionen Zuschauern. «Station 19»  profitierte anschließend von einem Crossover, mit 6,38 Millionen Zuschauern lief es so gut wie seit Oktober 2018 nicht mehr. «For The People» nützte das alles nichts, die Werte sanken um 22 Uhr rapide auf 2,66 Millionen und drei Prozent. Wieder einmal waren NBC («Law & Order: SVU» mit vier Prozent) sowie CBS («S.W.A.T.»  mit vier Prozent) erfolgreicher auf diesem Sendeplatz.

Kurz-URL: qmde.de/109071
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMartina Zöllner: '«24h Europa» versucht, ein authentisches, wahrhaftiges Bild Europas zu vermitteln'nächster ArtikelNach rund zwei Jahren Pause: Die «Rabenmütter» gehen weiter
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung