Wochenquotencheck

«Meine Klasse» vs. «Krass Schule»: Duell der Verlierer

von

Seit dieser Woche setzen sowohl Sat.1 auch als RTL II nachmittags gegen 17 Uhr auf Formate, die in Schulen angesiedelt sind. Einen echten Gewinner brachte das Duell in den ersten Tagen nicht hervor…

Wer in dieser Woche um Punkt 17 Uhr die «RTL II News»  erwartet hat, wurde enttäuscht. Die Programmplanung hat die Nachrichten des Senders um einige Minuten vorverlegt - und das hat bei genauerem Hinsehen einen sehr einfachen Grund. Herausgefordert wird RTL II dieser Tage nämlich von Sat.1, das seit Montag auf «Meine Klasse - Voll das Leben»  setzt. Das auf acht Wochen ausgelegte Format ist genauso wie «Krass Schule - Die jungen Lehrer»  (läuft um 17.10 Uhr in direkter Konkurrenz bei RTL II) im Klassenraum beheimatet. Um gar nicht erst Gefahr zu laufen, Zuschauer an Sat.1 zu verlieren, hat RTL II seine Nachrichten kurzerhand in einen Werbeblock während der 16 Uhr-Wiederholung von «Krass Schule» vorverlegt. Das hat zur Konsequenz, dass RTL II und Sat.1 um Punkt 17 Uhr ihre Zuschauer beide mit Bildern aus der Schule beliefern. Aber wer ging aus diesem direkten Duell in der ersten Woche als Sieger hervor?

Zum Wochenstart am Montag ging der Wettstreit klar an «Krass Schule» bei RTL II. Ab kurz nach 17 Uhr sahen die 45-minütige Folge 5,2 Prozent der Umworbenen, das entsprach sogar einem Staffelrekord. Sat.1 musste dagegen deutlich kleinere Brötchen backen und kam nicht über 4,8 Prozent in der Zielgruppe hinaus. Ein klar anderes Bild ergab sich hingegen beim Gesamtpublikum, hier hatte Sat.1 mit 4,9 Prozent zu 2,1 Prozent klar die Nase vorn. Trotzdem landete der knapp 25-minütige Neustart damit deutlich unter den Ansprüchen des Bällchensenders.

Denkbar knapp ging das Duell am Dienstag aus, als «Krass Schule» auf 4,8 Prozent zurückfiel und damit nur noch einen hauchdünnen Vorsprung gegenüber «Meine Klasse» behielt. Die Sat.1-Sendung zeigte sich nahezu stabil und heimste 4,7 Prozent ein. Das bedeutete zwar ein unterdurchschnittliches Ergebnis, wirklich bitter wurde es aber erst am Mittwoch. Hier fiel die dritte Folge der Sendung auf richtig schlechte 3,3 Prozent zurück und lag damit erneut hinter RTL II, das zumindest auf 3,7 Prozent gelangte.

Erstmals wenden konnte Sat.1 das Blatt am Donnerstag, als die vierte Folge von «Meine Klasse» auf 6,9 Prozent in der Zielgruppe zulegte. Das entsprach einem neuen Bestwert, mit dem man «Krass Schule» weit hinter sich lassen konnte. Die RTL-II-Sendung musste sich in der Zwischenzeit mit dürftigen 3,4 Prozent begnügen. Ebenfalls zu Gunsten von Sat.1 ging das Schul-Duell schließlich am Freitag aus, wobei der Bällchensender hier vor allem von der Schwäche der Konkurrenz profitierte. Weil RTL II ab kurz nach 17 Uhr nicht über 2,7 Prozent in der Zielgruppe hinauskam, reichten Sat.1 bereits die ermittelten 4,5 Prozent, um weiterhin die Oberhand zu behalten. Wirklich zufrieden wird man mit dieser Quote aber kaum sein können, schließlich liegt sie weit unterhalb des Senderschnitts.

Fazit: Das derzeit ausgetragene Schul-Duell zwischen Sat.1 und RTL II um 17 Uhr kennt dieser Tage keinen echten Gewinner, sondern vielmehr zwei Verlierer. Während «Krass Schule» bei RTL II seit letztem Montag auf eine durchschnittliche Quote von vier Prozent beim jungen Publikum gelangte, brachte es «Meine Klasse» auf kaum bessere 4,8 Prozent. Etwas deutlicher fällt der Vorsprung des Bällchensenders beim Gesamtpublikum aus, hier stehen 0,63 Millionen Interessenten von «Meine Klasse» 0,22 Millionen Fans von «Krass Schule» gegenüber.

Obwohl Sat.1 aus Sicht der reinen Zahlen also in Führung liegt, kann angesichts der deutlich höheren Senderschnitte eigentlich keiner der beiden Kanäle wirklich zufrieden sein. Vielmehr scheint es nicht ausgeschlossen, dass sich beide Sender mit dieser Programmierung gegenseitig potentiell interessierte Zuschauer abjagen. Man darf also gespannt sein, wie lange sich RTL II und Sat.1 dieses etwas absurde Duell noch liefern wollen.

Kurz-URL: qmde.de/108289
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Tatort – Bombengeschäft»nächster ArtikelOhne starkes Lead-In: «Cool Kids» stürzen auf Tiefstwerte
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung