Quotennews

Für «Einstein» ist der Montagabend der Todesstoß

von

Die Serie mit Tom Beck verliert von Staffel zu Staffel Zuschauer. Auch «Der Bulle und das Biest» ist im roten Bereich angekommen.

«Der Bulle und das Biest»

  1. Folge: 2,14 Mio./8,4%
  2. Folge: 1,84 Mio./6,4%
  3. Folge: 1,82 Mio./4,9%
  4. Folge: 1,87 Mio./7,0%
Reichweiten in Mio., Marktanteile ab 3
Seit 7. Januar 2019 setzt Sat.1 auf die dritte Staffel seiner eigenproduzierten Serie «Einstein» . Nachdem die ersten zwei Runden in Doppelfolgen am Dienstag liefen, wollte man in Unterföhring den Montag zum neuen deutschen Fiktion-Abend umbauen. Dies ging gründlich schief, denn die Serie unterhielt am Montag um 21.15 Uhr nur noch 1,43 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil lag bei 4,8 Prozent.

Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern fuhr Sat.1 0,60 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 6,7 Prozent. «Einstein» verliert von Jahr zu Jahr Zuschauer. Im Jahr 2015 holte der Sat.1-Movie noch 3,37 Millionen Zuschauer und 13,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, die erste Saison schnitt mit 2,30 Millionen Zusehern und 10,6 Prozent Marktanteil ab. Runde zwei unterhielt 1,69 Millionen, die dritte Season schlägt sich derzeit mit 1,51 Millionen Zuschauern. Bei den Umworbenen rutschte das Ergebnis von 8,3 Prozent in Staffel zwei auf derzeit durchschnittlich 6,8 Prozent.

Die fünfte Ausgabe von «Der Bulle und das Biest» , die um 20.15 Uhr ausgestrahlt wurde, war ebenfalls kein Erfolg. Mit 1,65 Millionen Zuschauern wurde das niedrigste Ergebnis aller Zeiten verbucht, der Marktanteil sank auf 5,1 Prozent. Immerhin generierte die Serie 0,63 Millionen Zuseher bei den Umworbenen, sodass man auf 6,5 Prozent Marktanteil kam.

Ab 22.20 Uhr setzte Sat.1 auf Wiederholungen von «Josephine Klick – Allein unter Cops»  und «Der letzte Bulle» . Die Reichweiten brachen auf 0,79 sowie 0,56 Millionen Zuschauer ein, in der Zielgruppe standen fürchterliche 4,1 und 2,6 Prozent Marktanteil auf der Uhr.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/107003
Finde ich...
super
schade
29 %
71 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKai-Pflaume-Quiz «Wer weiß denn sowas?»: Staffelrekord am Montagnächster Artikel«Undercover Boss» mit Bruchlandung, Kinder bei VOX stark
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung