Quotennews

Gut in Schuss: «Der Lehrer» wird Zielgruppen-Sieger, hübsche Werte auch für die Holtkamps

von   |  1 Kommentar

Insgesamt liefen vier Episoden von «Magda macht das schon» - zwei davon im Re-Run.

RTL hat am Donnerstag seinen neuen Serienabend gestartet und damit neue Staffeln von «Der Lehrer»  und «Magda macht das schon» auf die Bildschirme gebracht. Prompt wurde der Kanal am Donnerstag wieder Sieger bei den klassisch Umworbenen. So holte der Auftakt der neuen «Der Lehrer»-Staffel bei den 14- bis 49-Jährigen sehr hübsche 16,2 Prozent Marktanteil. Die Serie, besetzt unter anderem mit Jessica Ginkel, kam insgesamt auf starke 2,55 Millionen Fans.

Allerdings blieb der Start der siebten Staffel doch ein gutes Stück hinter dem Beginn von Staffel sechs zurück. Vor rund einem Jahr begann diese noch vor 2,9 Millionen Zuschauern insgesamt, in der Zielgruppe wurden damals 18,7 Prozent eingefahren. Die zweite Folge 2018 steigerte sich dann sogar auf 19,6 Prozent. Luft nach oben für die Dramedy-Serie besteht also noch allemal.

Gleiches gilt übrigens auch für «Magda macht das schon!» . Die halbstündige Sitcom ist mit zwölf weiteren Episoden im RTL-Programm zurück, zwei davon liefen ab 21.15 Uhr. Das Format mit Verena Altenberger kam auf ordentliche 12,4 und 13,8 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. Auch hier hinkt man dem Vorjahresstart (damals 14,6%) leicht hinterher. Ab 22.15 Uhr zeigte RTL schließlich noch zwei Wiederholungen der Serie rund um eine polnische Altenpflegerin.

Mit 13,8 und 13,5 Prozent Marktanteil performte die Serie weiterhin oberhalb der Sendernorm. Die Reichweite bewegten sich während der Ausstrahlung der vier Episoden bei maximal 2,42 Millionen (21.45 Uhr-Folge), auf 1,73 Millionen fielen sie am späteren Abend, ab 22.45 Uhr. Beendet wurde die Donnerstags-Primetime übrigens schließlich mit der Wiederholung der drei Stunden zuvor gezeigten Auftaktfolge der siebten «Der Lehrer»-Staffel. Diese kam dann bis ran an die Geisterstunde nochmals auf 12,1 Prozent bei den Umworbenen.

Am Vorabend punktete derweil eine neue Folge von «Gute Zeiten, schlechte Zeiten», die RTL ab 19.40 Uhr schöne 19,4 Prozent Marktanteil bescherte und mit 3,01 Millionen Zuschauer ein größeres Publikum hatte als jedes RTL-Primetime-Format an diesem Tag.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106288
Finde ich...
super
schade
89 %
11 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Ausgezogen» zieht noch keine Massen annächster ArtikelÜberraschung: «Bergdoktor»-Winterspecial unterliegt Nordkrimi im Ersten
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
04.01.2019 12:14 Uhr 1
Trotz der beinahe schon sehr guten Quoten hat RTL trotzdem die Folgen der Staffeln immer mehr verkürzt....da fragt man sich echt, warum??? Hatte nichz die vorletzte Staffel von "Der Lehrer" noch ganze 13 Folgen?? Ist mir echt zu hoch, warum diese Staffel jetzt nur noch 10 hat!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Acht Oscar-Nominierungen für A Star is Born
Die Neuverfilmung von "A Star is Born" wurde in acht Kategorien für einen Academy Award nominiert. Tracee Ellis Ross ("Black-ish") und Kumail Nanji... » mehr

Werbung