Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Interview

DAZN-Producer Florian Gogel: „Wollen der Europa League genauso viel Liebe schenken wie der Champions League“

von

Für DAZN beginnt das Abenteuer Champions- und Europa League. Wir haben Florian Gogel getroffen, der für beide Wettbewerbe zuständig ist. Wie stellt er sich die DAZN-Übertragungen vor? Wie plant DAZN die große Zwölfer-Konferenz in der Europa League und welche Herausforderung ist es für den Streaming-Dienst, erstmals auch das Weltsignal bei einigen Matches herzustellen?

Zur Person: Flo Gogel

Florian Gogel arbeitet seit Frühjahr für DAZN und ist für die Produktion der Sendungen zur Champions- und Europa League verantwortlich. Gogel kommt von FC Bayern.TV, wo er Redaktionsleiter war. Zudem arbeitete er fast acht Jahre für Servus TV, unter anderem an der «Servus Hockey Night».
Herr Gogel, lassen Sie uns dieses Gespräch thematisch mit der Europa League beginnen. Nitro hat die Rechte am Topspiel eines jeden Spieltags. Alle 205 Spiele laufen bei DAZN. Wie sehen Ihre Pläne für den Wettbewerb aus?
Unser Grundsatz ist: Wir wollen der Europa League genauso viel Liebe schenken wie der Champions League. In der Vergangenheit ist der Wettbewerb in Deutschland vielleicht ein bisschen zu kurz gekommen. Für DAZN ist die Europa League genauso wichtig wie die Champions League. Inhaltlich werden wir den Fokus natürlich auf Spiele mit deutscher und österreichischer Beteiligung legen. Partiell werden wir mit Personal in den Stadien vor Ort sein.

Lesen Sie hier: So haben Sky und DAZN die Champions League Spiele aufgeteilt


Das heißt genau?
Wir müssen die exakten Konstellationen in den Gruppen abwarten, um das ganz genau sagen zu können. Wir schauen uns an, welche Spiele Puls 4 und Nitro auswählen. Was schon feststeht: Bei allen Spielen mit deutscher und österreichischer Beteiligung haben wir mindestens einen Reporter im Stadion, der für uns Fragen stellt und O-Töne einholt. Es gibt auch Spiele, bei denen wir das World Feed produzieren dürfen, bei denen sind wir dann mit der ganzen Mannschaft im Stadion.

DAZN legt seinen Fokus bisher bei Fußball-Spielen auf die Halbzeitpause, wo man 13, 14 Minuten Zeit hat um inhaltlich zu arbeiten. Wie sieht die Halbzeit bei der Europa League aus?
Sie wird anders werden als bei Sky – logisch. Bei Sky ist es ja so, dass man alle Einzelfeeds zusammenführt und dann die Studioshow auf allen Einzelfeeds zeigt. Wir geben jedem Feed eine eigene Halbzeitshow, die jedoch unterschiedlich aussehen wird. Spiele, die große Aufmerksamkeit genießen, haben einen eigenen Moderator und Experten. Auf anderen Feeds laufen Trailer oder Zusammenfassungen. Das entschieden wir von Spiel zu Spiel. Es wird je nach Spiel eine unterschiedliche Aufarbeitung geben.

Ich möchte, dass die Europa League optisch genauso gut aussieht wie die Champions League.
Flo Gogel, DAZN-Producer für CL und EL
Anders als in der Champions League wird DAZN bei deutschen Europa League-Spielen, die hierzulande stattfinden und nicht von Nitro gewählt werden, auch das Weltbild herstellen. Das kann man auf verschiedene Art und Weise machen. Sie haben früher mal bei Servus TV gearbeitet, wo der Eishockeysport mit zahlreichen Innovationen bedacht wurde. Die RTL-Gruppe setzt viel auf neue Technologien, um einen besonderen Look zu erzeugen. Aber man kann so ein Spiel natürlich auch mit zehn Kameras ordentlich einfangen.
Richtig. Wir müssen hier unterscheiden. Sind wir bei einem Spiel der Gruppenphase oder im Halbfinale? Es gibt von der UEFA aus bestimmte Richtlinien, wie so ein World Feed produziert sein muss. Ich kann schon sagen, dass je nach Wettbewerbsverlauf die von Ihnen erwähnten zehn Kameras nicht ausreichen. Grundsätzlich hat DAZN ein großes Interesse, dass wir einen eigenen Look entwickeln und unsere Ideen einbringen. Die UEFA ist da sehr aufgeschlossen, da auch sie ein großes Interesse hat, dass wir innovativ vorgehen. Es gibt also die Möglichkeit, mit eigenen DAZN-Kameras zu arbeiten. Sehen Sie: Die Perform-Group, die hinter DAZN steht, hat eine immense Erfahrung im Herstellen von World Feeds. Es ist nichts Neues für uns, das zu machen. Ich möchte, dass die Europa League optisch genauso gut aussieht wie die Champions League. Für Details ist es noch zu früh – aber es gibt gute Ideen, die im Laufe der Saison sichtbar werden.

Wir sprechen von 24 Spielen pro Donnerstag, zwölf um 18.55 Uhr, zwölf um 21 Uhr. Wie wird Ihre Highlight-Berichterstattung aussehen?
Es wird nicht, wie von Sky bekannt, «Alle Spiele, alle Tore» als lineare Show geben und der Fan muss also nicht 90 Minuten warten, bis „sein Team“ drankommt. Wir bieten zu jedem Spiel Highlights auf Abruf an. Grundsätzlich kommentieren wir zu jeder Anstoßzeit etwa sechs Spiele auf deutsch. Die sechs weiteren laufen mit internationalem Kommentar.

Es wird einen Moderator geben, etwa Tobi Wahnschaffe oder Alex Schlüter, die zu den sechs Einzelspiel-Kommentatoren schalten und sich immer da einklinken, wo es spannend ist. Darüberhinaus wollen wir – wenn in diesen Spielen mal weniger passiert – den Moderator auch Highlights der sechs weiteren Spiele en bloc präsentieren lassen.
Flo Gogel, DAZN-Producer für CL und EL
Und Sie bieten eine Konferenz im Red-Zone-Stil an.
Genau. Es wird einen Moderator geben, etwa Tobi Wahnschaffe oder Alex Schlüter, die zu den sechs Einzelspiel-Kommentatoren schalten und sich immer da einklinken, wo es spannend ist. Darüber hinaus wollen wir – wenn in diesen Spielen mal weniger passiert – den Moderator auch Highlights der sechs weiteren Spiele en bloc präsentieren lassen. Das soll dann ein kleiner Abriss werden, was auf diesen Plätzen passiert ist. Ob wir es schaffen, jedes Tor live zu zeigen, will ich nicht versprechen. Fallen in einer Halbzeit 48 Tore, könnte das schwierig werden (lacht). Aber wir versuchen einen optimalen Überblick hinzubekommen.

Lesen Sie auf der kommenden Seite: So zeigt DAZN die Champions League.

vorherige Seite « » nächste Seite

Mehr zum Thema... Alle Spiele alle Tore
Kurz-URL: qmde.de/103495
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKanye West, Regisseur?nächster ArtikelQuotencheck: «Promi Big Brother - Die Late Night Show»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Jens Bohl
Leseempfehlung von Steffen Simon während #GERNED. Spannender als dieser überflüssige Kick. #FIFA #Infantino https://t.co/MmD7nBOn5S
Sky Sport Austria
Island bleibt zum 13. Mal in Folge sieglos! https://t.co/vN9oQbZbQY
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung