Quotennews

Weiterhin im Quotental: «Live nach Neun» kommt nicht in Fahrt

von

Bittere Quoten für das neue ARD-Morgenmagazin. «Volle Kanne» im ZDF ist klar gefragter.

Es war wohl keine so gute Idee, morgens um kurz nach neun ein weiteres ARD-Magazin zu starten. Die Live-Sendung «Live nach Neun» kommt auch über einen Monat nach dem Start nicht so recht vom Fleck. Am Montag startete die neue Woche mit gerade einmal 0,20 Millionen Zuschauern. Gegenüber dem direkten Lead-In, einer kurzen «Tagesschau»  um neun Uhr, verlor die Sendung fast ein Drittel der Fans. Die Nachrichten holten nämlich noch 0,29 Millionen Menschen vor die Bildschirme.

Klar beliebter ist derweil das ZDF am Vormittag. Ebenfalls ab 9.05 Uhr lief hier eine Ausgabe von «Volle Kanne» , die sich im Schnitt 0,64 Millionen Menschen, also mehr als drei Mal so viele Leute, ansahen. Den in Mainz beheimateten Sender verfolgten bis 10.30 Uhr im Schnitt 13,0 Prozent aller Fernsehenden.

Auch im Anschluss war das ZDF gefragt. Um 10.30 Uhr und 11.15 Uhr gezeigte Krimiwiederholungen, nämlich «Notruf Hafenkante»  und «SOKO Wismar» , kamen auf 15,9 sowie 17,5 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101738
Finde ich...
super
schade
59 %
41 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVOX-Auswanderer auf Augenhöhe mit Sat.1-Crimenächster ArtikelPrimetime-Check: Montag, 18. Juni 2018
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung