Quotennews

Sommerwetter drückt «Wer wird Millionär?» unter vier Millionen

von

Ein Zocker-Special der RTL-Show erreichte am Montagabend gute Quoten bei Jung und Alt. Die Reichweite fiel allerdings auf ein Jahrestief, den Tagessieg musste man dem ZDF überlassen.

Fakten zu «Wer wird Millionär?» 2018

  • In diesem Jahr hat RTL bislang 17 Folgen der Rate-Show gezeigt.
  • Davon liefen ausgenommen von einer Freitags-Ausgabe alle am Montagabend.
  • Die erfolgreichste Folge beim Gesamtpublikum zeigte RTL am 15. Jan., sie lief vor 5,15 Millionen Zuschauern.
  • Bei den 14- bis 49-Jährigen legte «WWM?» seinen stärksten Auftritt am 19. Jan hin, als genau 18 Prozent zu Buche standen.
  • Die schwächste Folge bei Jung und Alt stellte die Ausstrahlung am 12. Feb. dar. Sie erreichte 4,15 Millionen Zuschauer und 11,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.
Drei Wochen lang mussten RTL-Zuschauer auf neue Folgen des Quizshow-Klassikers «Wer wird Millionär?»  verzichten. Während der Sender freitags zuletzt auf «Let’s Dance» vertraute, durften sich am Montag unter anderem Günter Wallraff und Jenke von Wilmsdorff versuchen. Mit einem Zocker-Special seiner Rate-Sendung kehrte in dieser Woche Günther Jauch zurück, der im Schnitt 3,95 Millionen Zuschauer ab drei Jahren zum Einschalten bewegen konnte. Bei allen ergab sich so ein gewohnt hervorragender Marktanteil von 15,2 Prozent - Jenke und Wallraff hatten hier zuletzt nur einstellige Werte holen können.

Wenngleich der Marktanteil gut ausfiel, sackte die absolute Reichweite auf ein Jahrestief. Bislang hatten die Show in diesem Jahr mindestens 4,15 Millionen Menschen verfolgt, die bis dato letzte Folge, bei der es sich um einen Generationen-Special handelte, überzeugte Ende April sogar 4,78 Millionen Zuschauer und 17,9 Prozent. Von den knapp vier Millionen Gesamtzuschauern stammten an diesem Montag unterdessen 1,12 Millionen aus den Reihen der 14- bis 49-Jährigen, die die Quote in dieser Altersgruppe auf gute 14,2 Prozent ansteigen ließen.

Während die Show damit die Marktführung beim jungen Publikum einheimste (den Tagessieg holte «GZSZ» am Vorabend mit mehr als 20 Prozent Marktanteil), reichte es bei allen Zuschauern für einen ebenfalls starken zweiten Platz. Hier legte nur das ZDF mit dem Film «Ihr seid natürlich eingeladen» eine noch erfolgreiche Performance hin. Ab 20.15 Uhr sahen die Komödie im Schnitt 5,28 Millionen Zuschauer und grandiose 20,1 Prozent. Auch beim jungen Publikum lief der Film, der von uns kein gutes Zeugnis ausgestellt bekam, angesichts von 9,4 Prozent überdurchschnittlich.

Aber zurück zu RTL, das am späteren Abend mit «Extra – Das RTL-Magazin» auf Sendung ging. Das Format schauten ab 22.15 Uhr noch 2,14 Millionen Zuschauer und mäßige 11,1 Prozent der Werberelevanten. Insgesamt sahen bis kurz vor halb 12 dagegen gute 11,4 Prozent zu.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101285
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas «Workout» geht weiternächster ArtikelPrimetime-Check: Montag, 28. Mai 2018
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shallow aus A Star is Born gewinnt Golden Globe
"Shallow" wurde mit dem Golden Globe 2019 ausgezeichnet. Am 6. Januar 2019 wurde im großen Ballsaal des Beverly Hilton Hotel die Golden Globes der ... » mehr

Werbung