Sportcheck

Mit DAZN und Sky: So könnte die nächste Champions League-Saison verlaufen

von

Alles neu in der Champions League. Wie die Spielzeit 18/19 in der Köinigsklasse mit dem neuen Sender-Duo Sky/DAZN aussehen könnte, haben wir in einem fiktiven Szenario aufgeklärt.

Sporthighlights der kommenden Woche

  • täglich: Tennis, French Open (Eurosport)
  • Samstag & Sonntag, 13 Uhr: Motorsport, DTM aus Budapest (Sat.1)
  • Samstag, 15.55 Uhr: Handball EM-Qualifikation, Deutschland - Türkei (Sport1)
  • Samstag, 17.25 Uhr: Fußball-Länderspiel, Österreich - Deutschland (ZDF)
  • Samstag, 20 Uhr: Boxen, Kampfabend in Hannover (Sport1)
  • Sonntag, ab 11 Uhr: Motorrad, Großer Preis von Italien (Eurosport2)
  • Der Quotenmeter.de-Exotentipp: Dienstag, 3.00 Uhr: NBA, Western Conference Finale Spiel 7 (DAZN)
Die UEFA Champions League zieht weg vom ZDF und hin ins Pay-TV. Künftig werden sich Sky und DAZN die Übertragungsrechte teilen. Dabei gilt zu wissen, dass Sky alle Spiele und somit auch alle Tore in seinen Konferenzen zeigt, darüber hinaus aber nur noch 34 Einzelspiele - eines pro Übertragungstag. Mittwochs darf man während der Gruppenphase immer das beste Spiel wählen, dienstags zeigt man am ersten, dritten und fünften Spieltag das beste Spiel, sonst das Zweitbeste.

Auch seitens der UEFA gab es Änderungen. Die Attraktivität der Europa League wurde geschmälert, weil noch mehr Klubs aus den vier besten Ligen nun in der Königsklasse antreten dürfen. Konkret haben England, Italien, Deutschland und Spanien nun vier feste Startplätze. Das heißt: 16 der insgesamt 32 antretenden Mannschaften kommen aus den vier Top-Nationen. Rechnet man dann noch Paris, Monaco, eventuell Istanbul und Moskau als attraktive Klubs hinzu, sind es zwei Drittel der Teilnehmer, die auf sehr hohem Niveau spielen. Neu sind auch zwei Anstoßzeiten pro Tag in der Vorrunde. Gespielt wird sowohl um 18.55 Uhr als auch um 21 Uhr - jede Mannschaft der vier Top-Nationen muss dabei mindestens ein Mal auch zur frühen Zeit antreten.

Quotenmeter.de hat zur Veranschaulichung der Rechte-Situation und zur Klarstellung, wer welche Einzelspiele zeigt, ein möglichst realistisches, aber auch vielfältiges Szenario einer CL-Saison 18/19 entworfen. Wie Ende August die Gruppen gelost wird, kann freilich nicht vorhergesagt werden. Unser Szenario fußt auf einer eigenen Auslosung und folgt dann der Annahme, dass - zur Veranschaulichung der Rechte - der FC Bayern bis ins Finale kommt und drei deutsche Teams die Vorrunde überstehen.

Generell gilt für alle Anstoßzeiten: Sky zeigt alle Spiele in der Konferenz. Diesen Fakt führen wir nicht mehr jedes Mal auf. Zu beachten gilt: Handelt es sich um eine Zweier-Konferenz, darf jedes Spiel maximal 50 Minuten Sendezeit einnehmen (nicht berechnet wird eine mögliche Nachspielzeit), bei einer Sechser-Konferenz sind 30 Minuten das Maximum.

Die Pärchen

Die UEFA nimmt bei ihren Ansetzungen Rücksicht auf das Fernsehen. Die größten Klubs, etwa Bayern und Dortmund, Barca und Real, spielen in aller Regel nie parallel. Daher gilt kommende Saison als wahrscheinlich, dass an FC Bayern-Tagen die TSG Hoffenheim spielt. Außenseiterchancen werden der Überlegung eingeräumt, an FC-Bayern-Tagen Schalke 04 sehen zu wollen, um im Falle einer Einzelspiel-Exklusiv-Übertragung des Rekordmeisters bei DAZN noch eine attraktive Alternative zu haben. Zu Wissen ist: Hoffenheim ist in der Reichweiten-Tabelle der Bundesligisten eher unten angesiedelt.
Gruppe A
Real Madrid
Schachtar Donezk
FC Schalke
Celtic Glasgow

Gruppe B
Manchester City
AS Rom
Spartak Moskau
AEK Athen

Gruppe C
Juventus Turin
Borussia Dortmund
Olympique Lyon
FC Brügge

Gruppe D
FC Porto
Tottenham Hotspur
AS Monaco
Galatasaray Istanbul

Gruppe E
FC Barcelona
SSC Neapel
Benfica Lissabon
FC Basel

Gruppe F
FC Bayern
Manchester United
ZSKA Moskau
Dynamo Kiew

Gruppe G
Paris Saint-Germain
Atletico Madrid
Inter Mailand
TSG Hoffenheim

Gruppe H
Lokomotive Moskau
FC Liverpool
FC Valencia
PSV Eindhoven


Spieltag 1


Dienstag
18.55 Uhr:
Konferenz sky
Spartak Moskau – AS Rom DAZN
Galatasaray – Tottenham Hotspur DAZN

21.00 Uhr:
Konferenz sky
Real Madrid – FC Schalke sky
Schachtar Donezk – Celtic Glasgow DAZN
Manchester City – AEK Athen DAZN
BVB – FC Brügge DAZN
Juventus Turin – Olympique Lyon DAZN
FC Porto – AS Monaco DAZN

Mittwoch
18.55 Uhr:
Konferenz sky
Lokomotive Moskau – FC Valencia DAZN
Inter Mailand - PSG DAZN

21.00 Uhr:
Konferenz sky
FC Liverpool – PSV Eindhoven DAZN
Benfica Lissabon – FC Barcelona DAZN
FC Bayern – Manchester United sky
Dynamo Kiew – ZSKA Moskau DAZN
Atletico Madrid – TSG Hoffenheim DAZN
FC Basel – SSC Neapel DAZN

Spieltag 2


Dienstag
18.55 Uhr:
Konferenz sky
ZSKA Moskau – FC Bayern DAZN
SSC Neapel – Benfica Lissabon DAZN

21.00 Uhr:
Konferenz sky
Machester United – Dynamo Kiew DAZN
FC Barcelona – FC Basel DAZN
TSG Hoffenheim – Inter Mailand sky
PSG – Atletico Madrid DAZN
FC Valencia – FC Liverpool DAZN
PSV Eindhoven – Lokomotive Moskau DAZN

Mittwoch:
18.55 Uhr:
Konferenz sky
Olympique Lyon – BVB sky
FC Brügge – Juventus Turin DAZN

21.00 Uhr:
Konferenz sky
AS Rom – Manchester City DAZN
AEK Athen – Spartak Moskau DAZN
FC Schalke – Schachtar Donezk DAZN
Celtic Glasgow – Real Madrid DAZN
Tottenham Hotspur – FC Porto DAZN
AS Monaco - Galatasaray DAZN

Spieltag 3


Dienstag
18.55 Uhr:
Konferenz sky
SSC Neapel –FC Barcelona DAZN
Lokomotive Moskau – FC Liverpool DAZN

21.00 Uhr:
Konferenz sky
FC Bayern – Dynamo Kiew sky
Manchester United – ZSKA Moskau DAZN
FC Basel – Benfica Lissabon DAZN
PSG – TSG Hoffenheim DAZN
Atletico Madrid – Inter Mailand DAZN
PSV Eindhoven – FC Valencia DAZN


Mittwoch
18.55 Uhr:
Konferenz sky
Galatasaray - FC Porto DAZN
Schachtar Donezk – Real Madrid DAZN

21.00 Uhr:
Konferenz sky
AEK Athen – AS Rom DAZN
Manchester City – Spartak Moskau DAZN
FC Schalke – Celtic Glasgow DAZN
Juventus Turin – BVB sky
FC Brügge – Olympique Lyon DAZN
AS Monaco – Tottenham Hotspur DAZN

Spieltag 4


Dienstag
18.55 Uhr:
Konferenz sky
Spartak Moskau – Manchester City DAZN
Celtic Glasgow – FC Schalke sky

21.00 Uhr:
Konferenz sky
AS Rom – AEK Athen DAZN
Real Madrid – Schachtar Donezk DAZN
BVB – Juventus Turin DAZN
Olympique Lyon – FC Brügge DAZN
Tottenham Hotspur – AS Monaco DAZN
FC Porto - Galatasaray DAZN

Mittwoch
18.55 Uhr:
Konferenz sky
ZSKA Moskau – Manchester United DAZN
FC Valencia – PSV Eindhoven DAZN

21.00 Uhr:
Konferenz sky
Dynamo Kiew – FC Bayern sky
FC Barcelona – SSC Neapel DAZN
Benfica Lissabon – FC Basel DAZN
TSG Hoffenheim – PSG DAZN
Inter Mailand – Atletico Madrid DAZN
FC Liverpool – Lokomotive Moskau DAZN

Spieltag 5


Dienstag
18.55 Uhr:
Konferenz sky
ZSKA Moskau - Dynamo Kiew DAZN
TSG Hoffenheim – Atletico Madrid DAZN

21.00 Uhr:
Konferenz sky
FC Valencia – Lokomotive Moskau DAZN
SSC Neapel – FC Basel DAZN
PSV Eindhoven – FC Liverpool DAZN
FC Barcelona – Benfica Lissabon DAZN
Manchester United – FC Bayern sky
PSG – Inter Mailand DAZN

Mittwoch
18.55 Uhr:
Konferenz sky
AEK Athen – Manchester City DAZN
AS Monaco – FC Porto DAZN

21.00 Uhr:
Konferenz sky
FC Schalke – Real Madrid sky
Celtic Glasgow – Schachtar Donezk DAZN
FC Brügge – BVB DAZN
Olympique Lyon – Juventus Turin DAZN
AS Rom – Spartak Moskau DAZN
Tottenham Hotspur - Galatasaray DAZN

Spieltag 6

Spieltag 6

Die Wahl des Spieltags sechs, an dem DAZN dienstags den First Pick hat, hängt freilich vom Stand der Tabelle ab. In unserer Berechnung gehen wir davon aus, dass weder Dortmund noch Schalke schon "durch" sind, sich DAZN daher für das 21-Uhr-Spiel entscheidet. Am Mittwoch, wo Sky das First-Pick-Recht hat, gehen wir davon aus, dass sowohl Bayern schon weiter als auch Hoffenheim ausgeschieden sind. Reine Fiktion. Aber eben "unser gewähltes Szenario."
Dienstag
18.55 Uhr:
Konferenz sky
Spartak Moskau – AEK Athen DAZN
Schachtar Donezk – FC Schalke sky

21.00 Uhr:
Konferenz sky
Manchester City – AS Rom DAZN
Real Madrid – Celtic Glasgow DAZN
BVB – Olympique Lyon DAZN
Juventus Turin – FC Brügge DAZN
FC Porto – Tottenham Hotspur DAZN
Galatasaray – AS Monaco DAZN

Mittwoch
18.55 Uhr:
Konferenz sky
Inter Mailand – TSG Hoffenheim DAZN
Lokomotive Moskau – PSV Eindhoven DAZN

21.00 Uhr:
Konferenz sky
FC Bayern – ZSKA Moskau sky
Dynamo Kiew – Manchester United DAZN
Benfica Lissabon – SSC Neapel DAZN
FC Basel – FC Barcelona DAZN
Atletico Madrid – PSG DAZN
FC Liverpool – FC Valencia DAZN

Unser Szenario ergibt bezogen auf die deutschen Einzelspiele folgende Aufteilung:
Hoffenheim würde fünf Mal bei DAZN als Einzelspiel laufen, einmal bei Sky. Umgekehrt bei den Bayern: Der Rekordmeister wäre fünf Mal einzeln bei Sky und einmal bei DAZN zu sehen. Vier DAZN-Einzelspiele hätte Dortmund (zwei bei Sky), zwei DAZN-Einzelspiele hätte Schalke (vier bei Sky).

vorherige Seite « » nächste Seite

Kurz-URL: qmde.de/101172
Finde ich...
super
schade
63 %
37 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben Maxx: Achterbahnen auf dem Schirm, Langeweile in der Quotenstatistiknächster Artikel«Suits»: Der Starttermin für Runde acht steht endlich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shallow aus A Star is Born gewinnt Golden Globe
"Shallow" wurde mit dem Golden Globe 2019 ausgezeichnet. Am 6. Januar 2019 wurde im großen Ballsaal des Beverly Hilton Hotel die Golden Globes der ... » mehr

Werbung