Kino-Check: «Rafadan Tayfa 2: Göbeklitepe»

FSK: 0
Genre: Animation, Abenteuer
Starttermin: 23.01.2020

Während die Entdeckung von Göbeklitepe und die darauffolgenden Ausgrabungen mit großer Begeisterung verfolgt werden, bekommt Akın von seinem aus Urfa stammenden Freund Veysi ein geheimnisvolles Paket. Akın weiß nicht, was die Kupferplatte im Paket zu bedeuten hat. Kurz darauf bekommt er einen Anruf von seinem Freund Veysi, was die Sache noch mehr durcheinander bringt. Veysi konnte ihm gerade noch panisch am Telefon erzählen, dass irgendwelche Leute hinter ihm her sind, dann bricht die Verbindung ab. Es dauert nicht lange, bis das Team erahnt, dass die mit ungewöhnlichen Symbolen geschmückte Platte etwas mit Göbeklitepe zu tun haben könnte. Der Entdecker von Göbeklitepe Onkel Präsident ist ein guter Freund vom Vogelvater. Die Kinder reisen gemeinsam von Istanbul nach Urfa, um die Kupferplatte dem Onkel Präsidenten zu zeigen und um Veysi zu finden. In einer Zeitspanne, in der Halley, ein Komet, unsere Welt besucht, sind sich die Kinder nicht bewusst, dass ihre Reise zu einem atemlosen, fantastischen Abenteuer werden wird. Außerdem erwartet sie ein Überraschungsgast, der Boss Onkel Kazım…

Regie: Ismail Fidan
Drehbuch: Ozan Civit
Besetzung: Şirin Giobbi, Levent Kol, Yağmur Sergen
« Alle Kinofilme im Überblick


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung