Quotencheck

«heute-show»

von

Die «heute-show» hat sich in der vergangenen Saison deutlich besser geschlagen als noch ein Jahr zuvor. Beim jungen Publikum wurde nun sogar der Senderschnitt übertrumpft.

Inzwischen ist es rund zwei Jahre her, dass im ZDF zum ersten Mal die «heute-show» über die Bildschirme flimmerte. Die erste Staffel beinhaltete sechs Folgen und war noch unregelmäßig am Dienstag gegen 23 Uhr zu sehen. Aus Quotensicht lief es damals relativ gut: Im Durchschnitt schalteten trotz später Stunde 1,72 Millionen Zuschauer ein, was für einen Marktanteil von 12,3 Prozent reichte. Bei den 14- bis 49-Jährige lag man mit 6,5 Prozent immerhin auf Höhe des Senderschnitts. Im Januar 2010 führte das ZDF dann schließlich die wöchentliche Ausstrahlung ein und verlegte die Satire-Show auf den Freitagabend. Dort schlug sie sich um 22.30 Uhr nicht mehr ganz so gut, bis Juni 2010 waren durchschnittlich noch 1,59 Millionen Zuschauer dabei. Der Gesamtmarktanteil verschlechterte sich auf 7,3 Prozent, bei den Jüngeren fiel die Sendung auf schwache 4,9 Prozent.

Ende August 2010 kehrte die «heute-show» nach einer knapp dreimonatigen Sommerpause wieder zurück. Die Quoten besserten sich zunächst allerdings kaum. Die erste Ausgabe erreichte am 27. August 2010 nur 1,55 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was einen einstelligen Marktanteil von 6,9 Prozent zur Folge hatte. Bei den 14- bis 49-Jährigen musste sich die Sendung mit 0,46 Millionen Zuschauern und 5,0 Prozent begnügen.

Mit solchen Quoten dürfte man beim ZDF alles andere als zufrieden gewesen sein, auch die darauf folgenden Wochen brachten keinerlei Besserung. Die Gesamtreichweiten gingen sogar leicht zurück, beim jungen Publikum blieb man unterhalb von sechs Prozent Marktanteil hängen. Ein signifikanter Quotenanstieg trat erst im Oktober ein: Gleich drei Sendungen in Folge knackten die Zwei-Millionen-Marke beim Gesamtpublikum. Erwähnenswert ist hierbei die Ausgabe vom 8. Oktober, die aufgrund eines vorangehenden Länderspiels erst um 23.45 Uhr ausgestrahlt wurde. Das EM-Qualifikationsspiel verfolgten mehr als 15 Millionen Zuschauer, zur «heute-show» blieben immerhin noch 2,59 Millionen dran. Beim Gesamtmarktanteil resultierten daraus 18,5 Prozent, bei den Jüngeren wurden 16,2 Prozent gemessen.

Derart hervorragende Werte sollten allerdings eine einmalige Sache bleiben, bereits am 22. Oktober wurde mit 1,15 Millionen Zuschauern der Tiefstwert der Saison eingefahren. Auch der Marktanteil verringerte sich deutlich auf nur noch 5,8 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen blieben 0,36 Millionen Zuschauer und magere 4,0 Prozent übrig. Etwas besser sahen die Quoten im November und Dezember aus. Fast durchgehend schalteten mehr als zwei Millionen Zuschauer ein, beim jungen Publikum kletterte der Marktanteil auf bis 7,5 Prozent.
Nach einem Best-Of am 17. Dezember schickte das ZDF die «heute-show» in die Winterpause, erst Mitte Januar meldete sich die Sendung wieder zurück. Von den guten Quoten der letzten Monate war zunächst aber nichts mehr zu sehen. Bis Anfang Februar schwankten die Reichweiten zwischen 1,50 und 1,80 Millionen Zuschauer, bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es für nicht einmal mehr fünf Prozent Marktanteil. Am 11. Februar waren dann immerhin 1,88 Millionen Zuschauer dabei, in den Wochen darauf kletterten die Reichweiten wieder auf über zwei Millionen. Am 18. März wurde mit 2,39 Millionen Zuschauern ein Jahresbestwert erzielt, der Gesamtmarktanteil kletterte auf 11,6 Prozent. Beim jungen Publikum entschieden sich 0,86 Millionen Zuschauer für die «heute-show», was dem Marktanteil zu starken 9,7 Prozent verhalf.

Bis Mitte Juni blieben die Reichweiten relativ stabil bei rund zwei Millionen Zuschauern. Lediglich am 6. Mai und 3. Juni gab es nochmals Ausrutscher auf 1,69 bzw. 1,75 Millionen Zuschauer. Die Gesamtmarktanteile schwankten zunächst noch zwischen sieben und elf Prozent, ab Mitte Mai nur noch zwischen neun und zehn Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen hielt sich die Sendung fast durchgehend über dem Senderschnitt und erzielte Marktanteile von bis zu 7,7 Prozent.

Die Bilanz fällt aufgrund des starken Wachstums im Vergleich zur letzten Saison relativ gut aus. Im Schnitt erreichten die 34 Ausgaben (zwei Best-Of-Sendungen nicht mitgerechnet) 1,91 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 8,6 Prozent. Das entspricht einem Zuwachs von rund 400.000 Zuschauern im Vergleich zur vorherigen Saison. Auch wenn die Marktanteile zum Großteil noch einstellig ausfielen, dürfte man beim ZDF mit den Quoten gut leben können. Der Trend zeigt zudem leicht nach oben. Dasselbe gilt für die 14- bis 49-Jährigen, bei denen die Reichweite von 0,49 Millionen auf 0,62 Millionen Zuschauer angestiegen ist. Der Marktanteil steigerte sich von 4,9 auf 6,5 Prozent und lag damit nun oberhalb des ZDF-Schnitts von 6,1 Prozent.

Für neue Folgen der «heute-show» müssen sich die Zuschauer nun dennoch gedulden. Am kommenden Freitag gibt es ein Best-Of zu sehen, danach füllt das ZDF den Sendeplatz mit Krimiserien. Mit einer Rückkehr der Show ist Ende August bzw. Anfang September zu rechnen.

Mehr zum Thema... TV-Sender ZDF heute-show
Kurz-URL: qmde.de/50218
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeu im Kino: Kung Fu, Krömer und Klitschkonächster ArtikelUS-Quoten Woche 38

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung