Vermischtes

Alles muss raus: «Marienhof» verhökert Kostüme

von
Während in den Studios die Kulissen abgebaut werden, soll auch der Kostümfundus geräumt werden. Fans können Kleidungsstücke erwerben.

In der vergangenen Woche fiel die letzte Klappe der ARD-Daily «Marienhof», die im Juni 2011 zum letzten Mal über die Bildschirme flimmert. Es ist die erste Soap, die nach langer Laufzeit im deutschen Fernsehen zu Ende geht. Seit vergangener Woche werden in den Bavaria Film Studios in Geiselgasteig nun die Sets abgebaut.

Geräumt werden muss auch der riesige Kostümfundus. Getreu nach dem Motto „Alles muss raus“ dürfen nun alle Fans der Serie darin herumstöbern und die Kleidungsstücke kaufen. Am Samstag findet im ehemaligen «Marienhof»-Studio in Halle 6 (Gang rechts & Nebenräume) der Ausverkauf der Kleidungsstücke statt.

Zwischen 10.00 und 16.00 Uhr können Anhänger der Serie so einige Erinnerungsstücke erwerben. Übrigens: Auch nach der Ankündigung der Einstellung sind die «Marienhof»-Quoten nicht gestiegen, sie liegen weiter auf wenig befriedigendem Niveau.

Mehr zum Thema... Marienhof
Kurz-URL: qmde.de/47890
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL hält an «Psych» festnächster ArtikelQuotencheck: «Typisch Frau – Typisch Mann»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Das Country Radio Country Star wird eingestellt
Deutschland Radiosender Country Star sendet nicht mehr. Am 1. April 2018 ging das Country-Radio "Country Star", mit den "besten Country-Hits von he... » mehr

Werbung