Die Kritiker

«Böse Mädchen»

von

Inhalt


Im Stil der «Comedystreet» verwandeln sich die drei Hauptdarstellerinnen und «Böse Mädchen» Annett Fleischer, Isabell Polak und Manuela Wisbeck in verschiedene Charaktere, die es auf normale Passanten auf der Straße abgesehen haben. Dabei schrecken sie vor nichts zurück …

Darsteller


Annett Fleischer («Für meine Kinder tu’ ich alles») spielt sich selbst
Isabell Polak spielt sich selbst
Manuela Wisbeck spielt sich selbst

Kritik


Das Konzept der zweiten Staffel fügt sich nahtlos an das der ersten an. Dass es nichts Neues ist, Passanten in komische und unverhoffte Situationen zu bringen, ist von vornherein klar. Es ist mit vielen anderen deutschen Formaten, speziell von RTL und Sat.1, vergleichbar, weshalb die Basis für Kritik beziehungsweise Lob groß ist. Bei der ersten Episode fällt das Fazit durchaus positiv aus.

Das wichtigste ist: Die drei wichtigsten Personen des Formats schrecken vor nichts zurück, sie ziehen ihre vollkommen überzogenen Figuren gnadenlos durch - ohne Rücksicht auf Verluste. So kommt beispielsweise eine Blinde zum Einsatz, die meint, jemanden schon einmal gesehen zu haben. Oder eine Zahnärztin mit ihrer Gehilfin, die vor den Augen eines Patienten die Liebe zueinander entdecken.

Viel Neues bringt die neue Folge also nichts mit, doch dadurch, dass die Situationen und Figuren so vollkommen überdreht sind, biete sie reichliche Humorpotenzial und löst viele Lacher aus. Natürlich wäre das Ganze nur noch halb so lustig, wenn noch andere Szenen erwähnt würden, weshalb man sich besser unvoreingenommen die Sendung anschaut und sein eigenes Urteil bildet.

Einzig großes Manko der Show: Die eingespielten Lacher, ähnlich wie in US-Sitcoms. Sie sind fehl am Platz und animieren weniger als dass sie stören. Für ein kurzweiliges Vergnügen ist «Böse Mädchen» also zu empfehlen und im Vergleich zu ähnlichen Comedy-Formaten deutlich amüsanter.

RTL zeigt die zweite Staffel «Böse Mädchen» ab Samstag, dem 28. Februar 2009, um 22.30 Uhr.

Kurz-URL: qmde.de/33399
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «4 Singles»nächster ArtikelNeue Gewinnspielsatzung in Kraft

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung