Quotencheck

«CSI: Miami»

von  |  Quelle: RTL
Die Einschaltquoten der fünften Staffel der Krimi-Serie offenbaren ein völlig neues Bild über den Erfolg.

Der Kölner Fernsehsender RTL begann am ß4. September 2007 mit der Ausstrahlung der fünften «CSI: Miami»-Staffel. Bis zum 11. Dezember 2007 zeigte man 15 neue Episoden, die verbleibenden neun Folgen bekommen die Zuschauer im Frühjahr 2008 zu sehen.

Die Episode „Rio“, die den Mörder um Horatios Frau und Eric Delcos Schwester in den Vordergrund stellt, verfolgten 5,23 Millionen Fernsehzuschauer. Mit einem Marktanteil von 17,1 Prozent bei allen Fernsehzuschauern und 29,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen konnten die Verantwortlichen bei RTL sehr zufrieden sein. Aber bereits eine Woche später fiel die Reichweite unter die Fünf-Millionen-Marke: Mit 4,93 Millionen Zuschauern unterhielt man 15,9 Prozent des Publikums. Auch bei den Werberelevanten musste man einen Quoteneinbruch verzeichnen, aber 25,9 Prozent sind immer noch spitze.



Die 100. «CSI: Miami»-Episode „Wer stirbt als nächstes“ sahen 5,54 Millionen Fernsehzuschauer. Der Fernsehsender RTL verzeichnete auf dem 20.15 Uhr-Sendeplatz hervorragende 29,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und konnte sich auch in der darauffolgenden Woche über einen Marktanteil von 28,6 Prozent freuen. Die fünfte Folge „Eine Hand tötet die andere“ war neben der zweiten die einzige, die weniger als fünf Millionen Menschen sahen. Mit 4,69 Millionen Zuschauern wurden 15,7 Prozent aller und 25,9 Prozent der 14- bis 49-Jährigen erreicht.

In den kommenden Wochen performte die Jerry Bruckheimer-Serie weiterhin sehr gut, meist wurden Reichweiten um die 5,50 Millionen Menschen eingefahren. Der Marktanteil lag bei den 14- bis 49-Jährigen meistens bei 26,8 und 29,5 Prozent Marktanteil – das sind Werte, die fast doppelt so hoch sind wie der RTL-Schnitt.



Mit der Doppelfolge „Einer von uns“, die am 04. und 12. Dezember 2007 ausgestrahlt wurde, beendete die Kölner Fernsehstation die «CSI: Miami»-Erstausstrahlungen. Der erste Teil erreichte jedoch nur 5,01 Millionen Zuschauer, die zweite Folge kam auf 5,33 Millionen Menschen. Zunächst wurden beim jungen Publikum 24,3 Prozent eingefahren, eine Woche später holte man 26,5 Prozent Marktanteil.



Die dritte Staffel von «CSI: Miami» hatte bislang ihr absolutes Zuschauermaximum, danach musste man feststellen, dass die Reichweiten langsam zurückgehen. So bleiben die Zuschauerzahlen der aktuell laufenden Staffel deutlich hinter den früheren Werten zurück, allerdings war der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen noch nie so hoch wie mit der fünften Staffel. Derzeit liegt die US-Serie bei 27,4 Prozent, zuvor holte man „nur“ 26,3 und 26,5 Prozent Marktanteil.

Mehr zum Thema... Serie CSI: Miami TV-Sender RTL
Kurz-URL: qmde.de/24115
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKronzucker verlässt RTL für «ML Mona Lisa»nächster Artikel«Lost» übernimmt «Grey’s»-Sendeplatz
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung