Quotennews

Sat.1 und Lisa Plenske im siebten Himmel: «Verliebt in Berlin»-Hochzeit schlägt sämtliche Rekorde

von
Nach mehr als anderthalb Jahren und 364 Folgen war es am Freitagabend soweit: Lisa Plenske durfte ihren Traummann heiraten und Hauptdarstellerin Alexandra Neldel verabschiedete sich endgültig von der Sat.1-Telenovela «Verliebt in Berlin». Zum Abschied gab es wohl Einschaltquoten, die sich nicht mal Sender-Chef Roger Schawinski erträumt hätte.

Bereits die 60-minütige Einstimmung am Vorabend mit den Moderatoren Mareile Höppner und Jan Hahn ließen sich durchschnittlich 3,89 Millionen Zuschauer ab drei Jahren nicht entgehen. Der Marktanteil lag bei fantastischen 17,3 Prozent. In der Zielgruppe kam die Live-Show aus dem Berliner Freilichtkino Friedrichshain mit 2,01 Millionen Zuschauern auf starke 25,5 Prozent Marktanteil. Erneut ließ man der RTL-Soap «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» am Vorabend keine Chance.




Doch verglichen mit den Quoten der zweistündigen Hochzeits-Folge, die ab 20:15 Uhr ausgestrahlt wurde, waren die Reichweiten am Vorabend sehr gering. Denn im Durchschnitt entschieden sich 4,33 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren für die letzte Folge der überaus erfolgreichen Telenovela mit Alexandra Neldel. Der Marktanteil kletterte auf hervorragende 38,6 Prozent und erinnerte beinahe an die zurückliegende Fußball-Weltmeisterschaft. Auch beim Gesamtpublikum dominierte «Verliebt in Berlin – Das Jawort» die Primetime: Mit 7,35 Millionen Zuschauern betrug der Marktanteil hier satte 25,9 Prozent - ein solch großes Publikum erreichte eine Serie dieser Art noch nie.

Ob solche Werte auch am Montag erreicht werden können, wird sich erst noch zeigen müssen – allerdings sind die Weichen für einen erfolgreichen Start des neuen Hauptdarstellers Tim Sander gelegt. An diesem Samstag dürfte jedoch vorerst die Freude über den gelungenen Freitagabend überwiegen, der auch nach der Final-Folge nicht zu Ende war: 5,96 Millionen Menschen waren nämlich noch dabei, als «Verliebt in Berlin – Die Stars» auf Sendung ging. Erneut meldeten sich Mareile Höppner und Jan Hahn aus Berlin – diesmal lag der Marktanteil bei 25,2 Prozent. Bei den Werberelevanten waren die Werte ebenfalls grandios: 3,55 Millionen Zuschauer reichten einen starken Marktanteil von 33,6 Prozent.

Entsprechend klasse fielen dann auch die Tageswerte des Berliner Senders aus: Dank «Verliebt in Berlin» erzielte man einen Marktanteil von 16,0 Prozent beim Gesamtpublikum sowie 20,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. In beiden Gruppen war Sat.1 dadurch eindeutiger Marktführer am Freitag.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/16271
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Superstar»: Fast 25.000 Bewerbungen für Staffel 4nächster Artikel«Verliebt in Berlin»: Lisa Plenske hat geheiratet
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
RT @schnejan: (1/3) #Zverev (21ys 7 months) challenges #Djokovic in final at #NittoATPFinals (19.00 mez) ?first german since @TheBorisBec?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung