Primetime-Check

Samstag, 24. März 2018

von

Mit welchen Werten gewann die letzte Folge der ZDF-Krimireihe «Bella Block» bei den Älteren? Mit welchen Zahlen wurde «DSDS» Zielgruppen-Sieger? Und welche bittere Pille musste kabel eins mit seinen US-Serien schlucken?

Das Finale von «Bella Block» sicherte sich den Primetime-Sieg beim Gesamtpublikum: 6,99 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sahen im ZDF zu, damit einher gingen hervorragende 22,7 Prozent Marktanteil. 1,04 Millionen 14- bis 49-Jährige bescherten dem Zweiten tolle 10,7 Prozent Marktanteil. «Mordkommission Istanbul» konnte sich dagegen kaum wehren: Lediglich 2,82 Millionen aller Fernsehenden schalteten die Wiederholung im Ersten ein, mit 9,2 Prozent blieb die Ausstrahlung viel zu blass.

Bei RTL kassierte «Deutschland sucht den Superstar» zwar ein Staffel-Tief, dennoch ist der erste Platz bei den Umworbenen nicht wegzudiskutieren: 1,57 Millionen Werberelevante sorgten für 16,5 Prozent Marktanteil. 3,27 Millionen Zuseher ab drei Jahren führten zu einer Quote von genau elf Prozent. «Schlag den Henssler» war mit 12,1 Prozent Zielgruppen-Marktanteil am zweitbeliebtesten, 0,89 Millionen Jüngere schauten sich die Live-Spielshow an. 1,51 Millionen Zuschauer waren insgesamt an Bord, 6,9 Prozent Marktanteil sprangen beim Gesamtpublikum heraus. «Die Schadenfreundinnen» verzeichneten bei Sat.1 zunächst passable 9,5 Prozent Marktanteil, 0,90 Millionen 14- bis 49-Jährige waren mit von der Partie. Insgesamt unterhielt der Film 1,55 Millionen Menschen. «Der Chaos-Dad» rutschte anschließend jedoch auf nicht so tolle 6,8 Prozent in der Zielgruppe, zudem schrumpfte Gesamtreichweite auf 0,65 Millionen.

«Sister Act – Eine himmlische Karriere» bescherte VOX sehr zufriedenstellende Zahlen: 0,84 Millionen Umworbene mündeten in 8,7 Prozent Marktanteil. 1,74 Millionen aller Fernsehenden bedeuteten 5,8 Prozent Marktanteil. «Die Wutprobe» von RTL II konnte dagegen nicht bestehen und blieb bei einem Zielgruppen-Ergebnis von 4,5 Prozent hängen, mehr als 0,43 Millionen der 14- bis 49-Jährigen waren dafür nicht zu haben. 0,68 Millionen Zuschauer holte der Streifen insgesamt, 2,2 Prozent Marktanteil hatte das zur Folge. Richtig übel erwischte es kabel eins, das mit «Rush Hour» zu Beginn der Primetime bei 1,9 Prozent Marktanteil verharrte. «Hawaii Five-0», «Scorpion» sowie «Rosewood» steigerten sich immerhin leicht auf 2,1, 3,5 und 3,7 Prozent. Auf 0,74, 0,69 und 0,73 Millionen beliefen sich die Reichweiten bei den Älteren, von den Jüngeren sahen bloß 0,18, 0,21 sowie 0,30 Millionen zu.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/99895
Finde ich...
super
schade
50 %
50 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel'Entweder sind wir alle wichtig, oder wir sind alle unwichtig'nächster ArtikelNeues für den Vormittag: Das Erste plant mit «Live nach neun»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung