Primetime-Check

Montag, 22. Januar 2018

von

Heute mit einem äußerst starken ZDF-Krimi vom Bodensee, vielen Fragen bei «Wer wird Millionär?» und neuen Minus-Rekorden im Dschungelcamp.

5,20 Millionen Zuschauer waren am Sonntag ein neues Minus-Rekord seit dem Jahr 2009 im RTL-Dschungel: Am Montag nun fiel eine bis nach Mitternacht ausgedehnte Episode noch tiefer. Beginnend um 22.15 Uhr und zu Ende gehend um 0.07 Uhr kam die von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich moderierte Sendung diesmal noch auf 5,14 Millionen Seher. 25,5 Prozent Marktanteil wurden insgesamt generiert, 37,7 Prozent bei den Umworbenen. Während die Reichweiten also deutlich rückläufig sind, halten sich die Marktanteile bei der Produktion von ITV Studios Germany noch auf sehr starkem Niveau. Das gilt auch für das zuvor zweistündig gesendete «Wer wird Millionär?», das sich ein paar Palmen fürs richtige Dschungel-Flair ins Studio gestellt hat. Die Fragerunde kam im Schnitt auf 5,01 Millionen Zuschauer. 15,7 Prozent wurden insgesamt generiert, gute 15 Prozent bei den Jungen.

Tagessieger wurde derweil der 20.15-Uhr-Krimi «Die Toten vom Bodensee», der dem ZDF sensationelle 8,01 Millionen Fans einbrachte. 24,4 Prozent wurden insgesamt gemessen, 12,2 Prozent bei den Jungen. Das anschließend gesendete «heute-Journal» ließ dann doch recht deutlich Federn, landete nur noch bei 4,04 Millionen Zuschauern insgesamt. Auf überschaubarem Niveau bewegten sich auch die Zuschauerzahlen des Ersten. «Wo unser Wetter entsteht» generierte zum Primetime-Start 8,8 Prozent Marktanteil insgesamt (2,92 Millionen Zuschauer), «Hart aber fair» holte im Anschluss 2,73 Millionen Zuschauer bei unveränderter Quote. Bei den Jungen waren die Ergebnisse mit 5,2 und 4,6 Prozent deutlich ausbaufähig.

Bei ProSieben hielten die Sitcom-First-Runs ihr sehr hohes Niveau. Die dritte «Young Sheldon»-Ausgabe kam ab 20.45 Uhr auf beeindruckende 18,1 Prozent, in der halben Stunde zuvor hatte eine neue «The Big Bang Theory»-Geschichte sogar 19,5 Prozent erzielt. 2,58 Millionen Menschen sahen das Original, 2,42 Millionen den Ableger. ProSieben füllte ab 21.15 Uhr den kompletten Abend mit weiteren Nerd-Geschichten und holte damit Werte zwischen 10,3 und 14,3 Prozent – lag also durch die Bank im grünen Bereich. Das konnte man von Sat.1 und seinem Crime-Montag nicht sagen.

Auf 7,8 und 7,9 Prozent kamen «Navy CIS» und dessen Ableger aus L.A. 2,08 und 2,11 Millionen Leute sahen im Schnitt zu. «Hawaii Five-0» und «Scorpion» fielen gegen den RTL-Dschungel dann sogar auf 6,8 und 6,2 Prozent. Auch RTL II hatte ab 22.20 Uhr seine Probleme: Mehr als 2,8 Prozent waren für «Extrem schön» nicht drin. Eröffnet wurde die Primetime beim Münchner Sender von «Die Geissens», die auf klar bessere 5,5 Prozent kamen – und somit einen Wert, der auf Höhe der Sendernorm liegt.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 59,8%
  • 14-49: 64,5%
kabel eins schlug sich den Abend über mit den beiden «Lethal Weapon»-Filmen (1,08 und 0,79 Millionen Zuschauer sowie 4,4 und 4,6%) ganz passabel, während VOX auf eine vierstündige Ausgabe von «Goodbye Deutschland» setzte. Bis 22.15 Uhr kam die Produktion auf gute 7,1 Prozent, danach sank das Interesse natürlich. Noch 4,6 Prozent brachten die finalen beiden Stunden auf die Uhr.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/98550
Finde ich...
super
schade
65 %
35 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKino-Kompakt: Die Ausgabe des Zurückkommensnächster ArtikelVon überragend zu sehr gut: «Young Sheldon» verliert weiter Zuschauer
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jana Kramer und Mike Caussin lassen sich scheiden
Nach sechsjähriger Ehe hat Jana Kramer die Scheidung von Ehemann Mike Caussin beantragt Scheidungsgrund soll nach sechs Jahren Ehe sein, dass Mike ... » mehr

Surftipps

Jana Kramer und Mike Caussin lassen sich scheiden
Nach sechsjähriger Ehe hat Jana Kramer die Scheidung von Ehemann Mike Caussin beantragt Scheidungsgrund soll nach sechs Jahren Ehe sein, dass Mike ... » mehr

Werbung