TV-News

VOX schließt das «Chicago Med»

von

Der Kölner Sender baut seinen Freitag um. Eine andere Serie schiebt nun Doppelschichten.

Planänderung am VOX-Freitag: In dieser Woche wird um 22.10 Uhr die zunächst letzte Episode der Dick-Wolf-Serie «Chicago Med» gesendet. Das Krankenhaus-Format schwächelte zuletzt erheblich. Im November fuhr es in der klassischen Zielgruppe 4,0 und zwei Mal 3,4 Prozent bei den klassisch Umworbenen ein. Von der zweiten Staffel bleiben also einige Episoden im Schrank, wann diese in Deutschland ihre Free-TV-Premiere bekommen, bleibt unklar.

«Chicago P.D.», eine Polizeiserie, darf ab 1. Dezember nun früher ran. Bisher immer um 23.05 Uhr gezeigt, sind fortan Doppelfolgen ab 22.10 Uhr geplant. Kurios: Mit 3,0, 3,5 und 2,6 Prozent bei den Umworbenen machten die Polizisten bisher im November sogar eine noch schlechtere Figur als die Ärzte. Ob das wirklich für Besserung sorgt?

Bis 22.10 Uhr bleibt übrigens alles beim Alten – hier plant VOX auch künftig mit Doppelfolgen der ebenfalls von Dick Wolf kommenden Krimiserie «Law & Order: SVU». Diese holte zurückliegende Woche deutlich bessere 5,5 und 5,1 Prozent bei den Jungen.

Kurz-URL: qmde.de/97314
Finde ich...
super
schade
11 %
89 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Charlie Brown» setzt sich in der Zielgruppe durch, «Survivor» fällt auf Staffel-Negativrekordnächster Artikel«The Voice of Germany»: Deutlicher Primetime-Sieg für zweite Battle-Show trotz einiger Verluste
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung