Quotennews

«Fast & Furious 7» legt für RTL den Turbo ein

von

Der Actionkracher «Fast & Furious 7» bringt das umworbene Publikum in großer Menge zum Einschalten: 2017 lief es am Sonntagabend für RTL nur mit zwei Filmen bei den Jüngeren besser als mit dem Milliarden-Dollar-Hit.

Die Top 6 der RTL-Sonntagsfilme 2017 nach Gesamtreichweite

  1. «Fifty Shades of Grey»: 4,12 Mio. Interessenten
  2. «Guardians of the Galaxy»: 3,54 Mio. Interessenten
  3. «96 Hours – Taken 3»: 3,36 Mio. Interessenten
  4. «The Last Stand»: 3,04 Mio. Interessenten
  5. «Escape Plan»: 2,81 Mio. Interessenten
  6. «Pretty Woman»: 2,78 Mio. Interessenten
Stand: 20. November 2017
Der Milliarden-Dollar-Kinohit «Fast & Furious 7» düste am Sonntagabend erstmals durch das deutsche Free-TV-Programm – und feierte dort zwar keinen genauso sensationellen Erfolg wie noch 2015 an den Kinokassen, trotzdem dürfte RTL sehr zufrieden mit den generierten Zahlen sein: 1,79 Millionen Umworbene schalteten ab 20.15 Uhr das Actionspektakel ein. Somit brachte es der Film mit Vin Diesel, Dwayne Johnson, Jason Statham und Paul Walker auf sehr gute 14,9 Prozent Marktanteil.

Darüber hinaus brachte es «Fast & Furious 7» mit seiner Reichweite von 1,79 Millionen auf das drittbeste Ergebnis in der Zielgruppe, das im bisherigen Jahr RTL am Sonntagabend bei den Jüngeren mit einem Film vergönnt war. Nur «Guardians of the Galaxy» und «Fifty Shades of Grey» holten mehr Werberelevante an die Mattscheiben. Beim Gesamtpublikum reichte es derweil nur für Rang sieben im sonntäglichen RTL-Filmranking 2017.

2,78 Millionen Actionfans schalteten rein. Dies glich einer Sehbeteiligung von mäßigen 8,2 Prozent. Ab 19.05 Uhr indes erreichte die viel kritisierte Kuppelshow «Schwiegertochter gesucht» 3,43 Millionen Neugierige, darunter 1,44 Millionen 14- bis 49-Jährige. Dies genügte für sehr gute 10,9 Prozent Marktanteil bei allen und 14,3 Prozent beim umworbenen Fernsehpublikum.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/97213
Finde ich...
super
schade
77 %
23 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 19. November 2017nächster Artikel«Counter-Strike live» alles andere als ein Volltreffer
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung