US-Quoten

«Dateline» an umkämpftem Freitag Nummer Eins

von

Nach dem World-Series-Freitag vergangene Woche, folgte am Freitag die Rückkehr zur Normalität im US-TV. Trotz starker «Dateline» musste NBC den ersten Platz im Network-Ranking jedoch der Konkurrenz überlassen.

US-Quotenübersicht

  1. CBS: 8,25 Mio. (4%, 18-49)
  2. NBC: 4,75 Mio. (4%, 18-49)
  3. FOX: 2,32 Mio. (3%, 18-49)
  4. ABC: 2,30 Mio. (3%, 18-49)
  5. The CW: 0,71 Mio. (1%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Nachdem der vergangene Freitag noch von der World-Series geprägt war, kehrte in dieser Woche wieder Routine ein. Im Gerangel um die stärkste Sendung des Abends setzte sich «Dateline» hauchzart vor «Hawaii Five-0» und «Blue Bloods» durch. Ab 21 Uhr informierte die wöchentliche Nachrichtensendung 5,40 Millionen Interessierte. Das reichte für einen Marktanteil von vier Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Angesichts des durchwachsenen Lead-Ins in Form von «Blindspot», das drei Prozent der 18- bis 49-Jährigen unterhielt, ein starker Wert.

Für den Spitzenplatz im Network-Ranking reichte diese Platzierung allerdings nicht, wenngleich NBC diese nur haarscharf verpasste. Stattdessen setzte sich CBS die Tagessieg-Krone auf, was es in erster Linie «Hawaii Five-0» und «Blue Bloods» zu verdanken ist. Ab 21 Uhr mobilisierte die erstgenannte Sendung 8,51 Millionen Zuseher. Vier Prozent der jungen Erwachsenen – etwas weniger als noch vergangene Woche – ließen sich die neue Folge der Action-Serie nicht entgehen. Auf dem 22-Uhr-Slot mobilisierte «Blue Bloods» anschließend starke 9,09 Millionen Interessierte ab zwei Jahren. Aus dieser schönen Reichweite, gleichzeitig die höchste Zuschauerzahl des Abends, resultierten wie bereits in der Vorwoche vier Prozent Anteil am Markt. Dasselbe Ergebnis fuhr zudem «MacGyver» ein, das die Primetime auf CBS eröffnete. 7,16 Millionen Zuschauer waren mit von der Partie.

Nachdem es vergangenen Freitag so schien, als habe «Inhumans» auf ABC seinen stetigen Abwärtstrend gestoppt, geht es nun wieder bergab. Erneut reichte es für die Marvel-Serie ab 21 Uhr nur zu mageren zwei Prozent bei den Umworbenen. Zudem wurde erneut die Zwei-Millionen-Marke in Sachen Reichweite verpasst, wenngleich nur haarscharf: 1,99 Millionen Zuseher sind einfach nicht genug für die Ansprüche von ABC und für «Inhumans» wird die Luft zunehmend dünner. Da es auch für «Once Upon a Time» sowie für «20/20» nur zu zwei Prozent reichte, steht unter dem Strich ein desolater Abend für ABC.


Kurz-URL: qmde.de/96894
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSerienadaption von «Herr der Ringe» bei Amazon?nächster ArtikelPeter Hahne beendet seine ZDF-Talkshow
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung