Quotencheck

«Walker, Texas Ranger»

von

Chuck Norris war zwischen Juli und September 2017 bei Nitro zu sehen – natürlich nicht im Nachtprogramm, sondern zur Hauptsendezeit.

«Walker, Texas Ranger» wurde vermutlich nicht von Nitro abgesetzt, vermutlich hat Chuck Norris sich von Nitro abgesetzt. Der Unterhaltungssender wiederholte seit Samstag, den 8. Juli 2017, jeweils drei Folgen der achten Staffel. Diese erreichten am ersten Abend 0,24, 0,32 und 0,33 Millionen Fernsehzuschauer. Beim Gesamtpublikum schnitt man mit 1,0, 1,3 und 1,5 Prozent gut ab, jedoch war nur ein geringer Bruchteil zwischen 14 und 49 Jahre alt. Mit 0,07, 0,07 und 0,05 Millionen jungen Zuschauern riss man keine Bäume aus und deshalb waren auch die Marktanteile entsprechend niedrig: 1,1, 1,1 und 0,7 Prozent Marktanteil.

Eine Woche später sah das Bild schon etwas besser aus, denn die Wochenreichweite stieg von 0,29 auf 0,30 Millionen, die Marktanteile blieben aber im Schnitt bei 1,3 Prozent. Bei den jungen Zuschauer verdoppelte man die Reichweite von 60.000 auf 120.000 Zuschauern, der Marktanteil legte von 1,0 auf 1,7 Prozent zu. Am Wichtigsten war vor allem die 22.00 Uhr-Episode, die auf 2,2 Prozent bei den jungen Zuschauern kam.

Am 22. Juli 2017 wollten im Durchschnitt 0,39 Millionen Menschen die drei Abenteuer sehen, der Marktanteil lag bei tollen 1,7 Prozent. Aufwärts ging es bei den jungen Zuschauern allerdings nicht, denn die 0,12 Millionen Zuschauer aus der Vorwoche wurden gehalten. Allerdings wurden im Schnitt 1,8 Prozent bei den Umworbenen gemessen, was ein kleiner Anstieg ist.

Ende Juli wurde allerdings erstmals ein Absturz verzeichnet: Nur noch 0,29 Millionen Menschen verfolgten den Dreierpack bei Nitro, bei den Umworbenen ging es auf 1,4 Prozent zurück. Allerdings war die Leistung über den gesamten Abend stabil, denn man fuhr 1,5, 1,5 und 1,3 Prozent Marktanteil ein. Am ersten Augustwochenende kamen alle drei Episoden auf 0,31 Millionen Zuschauer und 1,2 Prozent Marktanteil. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern wurden 1,3, 1,3 und 1,1 Prozent Marktanteil ermittelt.

Der 12. August war ein Wendepunkt, denn ab hier ging es deutlich bergab. Die Gesamtreichweite sank auf 0,29 Millionen Zuschauer, die Marktanteile bei den 14- bis 49-Jährigen lagen nur noch bei 0,6, 0,7 und 0,7 Prozent Marktanteil. Eine Woche später konnte man sich zwar mit 1,2, 1,0 und 1,1 Prozent erholen, jedoch nicht wirklich stark. Die letzten drei Abenteuer der Staffel kamen auf 1,3, 1,2 und 1,3 Prozent in der Zielgruppe, die Gesamtreichweite lag im Schnitt bei 0,19 Millionen.

In den vergangenen zwei Wochen setzten die Programmplaner bei Nitro auf Folgen von «Walker, Texas Ranger», die zwischen der zweiten und sechsten Staffel lagen. Mit diesem Durcheinander konnten die Zuschauer nichts anfangen, der Marktanteil bei den jungen Menschen fiel auf durchschnittlich 0,7 Prozent. Auch die Reichweite der jungen Leute sank mit 0,06 Millionen Zuschauern deutlich ab, den Gesamtzuschauern war dies egal - 0,25 Millionen Zuschauer sahen im Schnitt zu.

«Walker, Texas Ranger» verzeichnete 0,28 Millionen Fernsehzuschauer und 1,1 Prozent Marktanteil. 0,08 Millionen Zuschauer waren zwischen 14 und 49 Jahre alt, der Zielgruppen-Marktanteil lag bei 1,2 Prozent. Mit diesem Ergebnis lag man deutlich hinter dem Senderschnitt von zwei Prozent, jedoch positionieren viele TV-Sender ihre Highlights auf den Samstagabend. Unterm Strich lässt sich sagen, dass das Ergebnis unter dieser Voraussetzung okay ist.

Mehr zum Thema... Walker Texas Ranger
Kurz-URL: qmde.de/95885
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEine Folge war genug: Sport1 macht mit Samstags-«Fantalk» Schlussnächster Artikel«Julia Leischik sucht»: Sat.1 zeigt großes Wiedervereinigungsspecial
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung