TV-News

ZDF erfindet Thrillerklassiker «Die purpurnen Flüsse» als TV-Reihe neu

von   |  1 Kommentar

Das ZDF wirkt an einer Neuinterpretation des beliebten Roman- und Kinothrillers «Die purpurnen Flüsse» mit. Zum Ensemble zählt unter anderem Ken Duken.

Weitere Informationen

  • Die internationale Koproduktion wurde vom deutsch-französischen Förderfonds für TV-Serien mit dem FFF-Bayern auf der deutschen Seite unterstützt
  • In Frankreich wird die Reihe für France 2 realisiert
  • Das ZDF beteiligt sich gemeinsam mit ZDF Enterprises
  • Die ZDF-Redaktion haben Doris Schrenner und Sebastian Lückel
  • Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang Dezember 2017
  • Ein Sendetermin steht noch aus
1997 kam «Die purpurnen Flüsse» als Roman auf den Markt. Drei Jahre später wurde aus dem Stoff ein erfolgreicher und gelobter Kinothriller. Und nun, 17 weitere Jahre später, wird an einer Serienfassung dieses gefragten Stoffes gearbeitet. Wie das ZDF, das sich an der französisch-deutschen Kriminalreihe beteiligt, bekannt gibt, haben die Dreharbeiten kürzlich in Belgien begonnen. Zur Besetzung gehören Olivier Marchal, Erika Sainte, Ken Duken sowie Nora Waldstätten.

Die Drehbücher zur Kriminalreihe werden von Jean-Christophe Grangé, dem Autor des «Die purpurnen Flüsse»-Romans, beigesteuert. Als Produktionsfirmen dienen die französische Fernsehschmiede EuropaCorp Television und die deutsche Firma maze pictures. Regie führt Ivan Fegyveres.

Der erste Fall der Reihe hört auf den Titel «Die letzte Jagd». Darin wird in einem elsässischen Waldgebiet während der Jagdgesellschaft eines deutschen Adelsclans der Familienerbe Jürgen tot aufgefunden. Der Pariser Kommissar Niémans und seine Kollegin Camille Delauney übernehmen die Ermittlungen und werden dabei vom deutschen Kripo-Beamten Kleinert unterstützt. Als kurz darauf zudem die Schwester des Toten von einer großen Dogge bedroht und einer ihrer Cousins ermordet wird, ist den Ermittlern klar: Irgendjemand hat eine Rechnung mit der deutschen Adelsfamilie offen … Insgesamt sind vier «Die purpurnen Flüsse»-Fernsehfilme geplant.

Kurz-URL: qmde.de/95653
Finde ich...
super
schade
82 %
18 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Accountant»-Regisseur Gavin O'Connor dreht «Suicide Squad»-Fortsetzungnächster Artikel«Veep» nähert sich seinem Ende, «Blood Drive» abgesetzt, Ryan Murphy tobt sich bei Netflix aus
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
07.09.2017 12:47 Uhr 1
Die französchen Filme waren richtig gut, ob da dann auch diese neuen Filme mithalten können?
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung