Quotennews

Pflaume wieder mal ganz groß, «Wir lieben Fernsehen» endet desolat

von

Während «Klein gegen Groß» einmal mehr den Samstagabend zu bestimmen wusste, offenbarte der Rückblick auf 50 Jahre Farbfernsehen zum großen Finale eklatante Schwächen.

Pflaumes Trio der guten Laune

  • «Kaum zu glauben!»: Wöchentlich sonntags im NDR unterwegs, begeisterte mittlerweile sogar mehrfach zur Primetime (mehr dazu)
  • «Wer weiß denn sowas?»: Kratzt am Vorabend merklich an der «SOKO»-Dominanz und ist beim jungen Publikum stramm auf Rekordkurs, zudem zur Primetime mit über 20 Prozent ein Superhit
  • «Klein gegen Groß»: Seit nun mehr sechs Jahren ein verlässlicher Quotengarant am Samstagabend, zuletzt meist über fünf Millionen Zuschauer
Es gibt sie einfach nicht mehr, die großen Entertainer in Deutschland? Mag sein, kümmert Kai Pflaume aber herzlich wenig, da er inzwischen gleich drei große Erfolgsformate in regelmäßigen Abständen präsentieren darf und zugleich kaum einmal mit negativen Schlagzeilen auf sich aufmerksam macht. Das setzte sich auch mit der jüngsten «Klein gegen Groß»-Folge fort, die am Samstagabend mit 4,87 Millionen Zuschauern und 19,2 Prozent Marktanteil gleich einmal wieder der Konkurrenz ohne größere Probleme enteilte und die zuschauerstärkste Ausstrahlung des Tages markierte.

Parallel hierzu ging auch das ZDF mit einer Show auf Zuschauerjagd und versuchte sich zum vierten und letzten Mal mit «Wir lieben Fernsehen!». Angesichts von 2,55 Millionen Interessenten sowie gerade einmal noch 9,9 Prozent Marktanteil entpuppten sich "Die größten TV-Momente" als später Rohrkrepierer, nachdem zuvor am Donnerstag lediglich die Spaßvögel mit 3,63 Millionen und 13,6 Prozent wirklich zu überzeugen vermochten - die beiden weiteren Folgen hatten mit je elf Prozent den Senderschnitt knapp verfehlt.

Bei den 14- bis 49-Jährigen kamen beide Angebote nicht an «Ninja Warrior Germany» heran, «Das unglaubliche Duell» zwischen Kindern und Promis erreichte aber dennoch fantastische 11,5 Prozent bei 0,91 Millionen - und somit wie schon sechs der vergangenen sieben Folgen einen zweistelligen Marktanteil. «Wir lieben Fernsehen!» kam indes auf immerhin einigermaßen zufriedenstellende 6,6 Prozent bei einer durchschnittlichen Sehbeteiligung in Höhe von 0,53 Millionen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/95546
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMiese Kombi: Henssler-Programm geht nach «Ninja Warrior» badennächster Artikel«X-Men»-Abend statt «Schlag den Henssler»: Ein schwacher Tausch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Surftipps

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Werbung