Quotennews

«24 Stunden Bayern» vor allem in der Daytime beliebt

von   |  3 Kommentare

24 Stunden lang sendete BR Fernsehen Dokumentationen aus dem südlichen Bundesland. In Bayern selbst hatte das teils bis zu 20 Prozent Marktanteil zur Folge.

Fakten zu «24 Stunden Bayern»

  • Drehtag: 3. Juni 2016
  • 104 parallel drehende Kamerateams
  • 800 Stunden Filmmaterial
  • u.a. namhafte Regisseure wie Doris Dörrie, Andres Veiel, Franz X. Bogner und Marcus H. Rosenmüller
Es war das größte Dokumentarfilmprojekt in der Geschichte des Senders: rund um die Uhr konnten die Zuschauer am Pfingstmontag die Geschichten von insgesamt 80 Menschen in Bayern verfolgen. Ab sechs Uhr morgen zeigte das BR Fernsehen unter dem Motto «24 Stunden Bayern - Ein Tag Heimat» in Echtzeit verschiedene Geschichten aus dem Freistaat. „Mit «24h Bayern» haben wir ein zeitgeschichtliches Dokument unseres Landes, unserer Gesellschaft und Kultur geschaffen, das von großer Nachhaltigkeit sein wird, auch für nachfolgende Generationen", so BR-Intendant Ulrich Wilhelm auf einer Pressekonferenz Mitte Mai.

Die Zuschauerzahlen der erst heute Morgen beendeten Dokureihe können ich durchaus sehen lassen. Im Laufe des Tages stieg die Reichweite beinahe stündlich auf bis zu 450.000 bayerische Zuschauer – das war zwischen 19 und 20 Uhr. Danach machte sich die konkurrenzstärkere Primetime bemerkbar, sodass man zwischen 20 und 22 Uhr nur noch auf 310.000 bzw. 320.000 bayerische Interessenten kam.

Die höchsten Marktanteile verzeichnete «24 Stunden Bayern» vor allem in den frühen Morgenstunden – bis zu 19,4 Prozent erzielte die Dokumentation in Bayern. Im Schnitt standen im Laufe des gesamten Tages 11,5 Prozent zu Buche, wobei natürlich die schwächeren Abendstunden den Mittelwert etwas in die Tiefe ziehen. Geht man von einer Kernzeit zwischen 10 und 22 Uhr aus, standen im bayerischen Sendegebiet 13,7 Prozent auf dem Papier.

Über den gesamten Pfingstmontag und Deutschland hinweg konnte das BR Fernsehen auf 2,1 Prozent Tagesmarktanteil verweisen. Damit rangierte der Regionalsender dank «24 Stunden Bayern» einen halben Prozentpunkt über üblichen Schnitt, der zuletzt bei 1,6 Prozent lag.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/93592
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelkabel eins punktet mit «Miss Marple»nächster ArtikelDie neuen Bauern schwächeln am Vorabend
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
06.06.2017 09:58 Uhr 1
Die ersten 24 Stunden gabs 2009 vom RBB.
Familie Tschiep
06.06.2017 13:47 Uhr 2
War damals schon spannend.
Sentinel2003
07.06.2017 11:24 Uhr 3






jepp, das war es.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Surftipps

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Werbung