US-Fernsehen

«Arrested Development»: Staffel fünf bekommt neues Gimmick verpasst

von   |  1 Kommentar

Nachdem Staffel vier der Sitcom «Arrested Development» aus verschiedenen Perspektiven erzählt wurde, soll auch Runde fünf mit einer erzählerischen Spielerei daherkommen.

Das Netflix-Revival der zwar hoch gelobten, doch im linearen Fernsehen wenig beachteten Sitcom «Arrested Development» hatte eine nicht zu unterschätzende Hürde zu nehmen: Da der Cast der ersten drei Staffeln mittlerweile über die gesamte Medienbranche zerstreut ist und diverse terminliche Verpflichtungen einzuhalten hat, ist es denkbar schwer geworden, alle Darsteller zeitgleich vor die Kamera zu bekommen. Serienschöpfer Mitch Hurwitz beschloss, aus der Not eine Tugend zu machen und erzählte die Netflix-exklusive vierte Season aus mehreren Perspektiven.

Dadurch, dass jede Figur ihre eigene Episode hatte, fiel es leichter, um die Terminschwierigkeiten herum zu tricksen und nebenher das Format aufzufrischen. Die Fanreaktionen fielen zwiespältig aus, dennoch will Hurwitz in Staffel fünf in eine ähnliche Kerbe schlagen und auch ihr ein Gimmick verleihen, das über die begrenzte Zeit, die ihm der gesamte Cast zur Verfügung steht, hinwegtäuschen soll:

Wie Hurwitz sich in 'TV Line' zitieren lässt, soll sich mehr als die Hälfte der kommenden «Arrested Development» in Form von Flashbacks abspielen, in denen ein neues Ensemble die jüngeren Versionen der von Jason Bateman, Michael Cera, Jeffrey Tambor, Will Arnett, Tony Hale, Jessica Walter, Portia de Rossi und Alia Shawkat verkörperten Hauptfiguren spielt.

«Arrested Development» mit über 50 Prozent Rückblenden, in denen neue Darsteller die altbekannten Rollen spielen: Ist das eine gute Idee?
Das kann herrlich werden!
12,3%
Oh nein, lasst es bleiben!
52,3%
Ich weiß nicht. Abwarten!
35,4%

Mehr zum Thema... Arrested Development
Kurz-URL: qmde.de/90800
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kino-Kritiker: «Resident Evil: The Final Chapter»nächster ArtikelEurosport: Birgit Nössing wird Sendergesicht für Olympia 2018
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Strangeduck
25.01.2017 15:18 Uhr 1
Ich bin mir sicher, dass die Drehbücher wieder hervorragend sein werden, aber durch die völlige Fehlbesetzung von Kristen Wiig und Seth Rogen als die jungen Versionen von Lucille und George Sr in Staffel 4, macht mich diese Idee etwas weniger enthusiastisch. Da würde ich sogar eine Staffel in Zeichentrickform vorziehen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung