Vermischtes

21st Century Fox bietet 18,5 Milliarden für Sky plc

von

Rupert Murdoch möchte Europas größten Anbieter von Bezahlprogrammen komplett schlucken - und die Übernahme steht womöglich kurz bevor.

In der Fernsehbranche bahnt sich offenbar ein Mega-Deal an: Sky plc, der größte Anbieter von Bezahlfernsehen in Deutschland, Großbritannien, Irland, Italien und Österreich, hat ein Übernahmeangebot von 21st Century Fox erhalten. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit. Das Unternehmen erhielt demnach eine Bewertung von 18,5 Milliarden Britischen Pfund (etwa 22 Milliarden Euro).

Das würde bedeuten, dass der Kaufpreis je Aktie bei 10,75 Pfund liegt. Schon jetzt hält 21 Century FOX einen Unternehmensanteil von 39 Prozent an Sky plc. Im Falle einer Übernahme würde das amerikanische Unternehmen Sky pls komplett schlucken.

Hinter 21st Century FOX steht Rupert Murdoch. Ob die Übernahme tatsächlich stattfindet, muss das Unternehmen bis zum 6. Januar erklären. Verhandlungen über weitere Modalitäten stünden noch aus. Der Aktienkurs von Sky plc stieg nach der Ankündigung jedenfalls um über 30 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/89889
Finde ich...
super
schade
70 %
30 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Schwiegertochter gesucht» im Audio-Checknächster ArtikelSarrazin wagt sich auf den «heißen Stuhl»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung