Quotennews

Trotz Verlusten: «Supertalent» siegt bei den Jüngeren

von

Der RTL-Castingshow-Dauerbrenner holte sich den Sieg in der wichtigen Zielgruppe. Im Ersten musste Jörg Pilawa leichte Minuspunkte verkraften.

Mit 20,3 Prozent Marktanteil bei den wichtigen 14- bis 49-Jährigen setzte sich «Das Supertalent» von RTL am Samstagabend einmal mehr durch. Aber: Im Vergleich zur vorausgegangenen Ausgabe von vor einer Woche gingen 2,9 Prozentpunkte abhanden. 4,41 Millionen Menschen ab drei Jahren waren zur besten Sendezeit mit von der Partie, 0,11 Millionen weniger als zuletzt. «Willkommen bei Mario Barth» hielt sich dagegen weitestgehend stabil und generierte im Anschluss 17,8 Prozent Zielgruppen-Marktanteil. 2,28 Millionen aller Fernsehenden blieben hierfür am Ball.

Schwierigkeiten hatte RTL tagsüber, mit der Formel 1 zu überzeugen. Das freie Training in Brasilien verfolgten am Nachmittag nur 1,38 Millionen Sportbegeisterte. Bloß 5,6 Prozent wurden bei den Umworbenen ausgewiesen – auch für die danach übertragenen Vorberichte zum Qualifying. Jenes selbst kam auf etwas höhere 10,8 Prozent und 2,59 Millionen des Gesamtpublikums. Die 15-minütigen Nachberichte fielen um 18 Uhr wieder auf ernüchternde 8,7 Prozent, was es «Best of…! – Deutschlands schnellste Rankingshow» nicht gerade einfacher machte: Mit 9,5 Prozent wurde erstmals seit August 2016 wieder ein Wert unter der Zehn-Prozent-Marke eingefahren.

Im Ersten spielte in der Primetime Jörg Pilawa mit prominenten Gästen. «Spiel für Dein Land» blieb von Verlusten gegenüber der vorherigen Sendung ebenfalls nicht verschont. So ging die Gesamtreichweite von 3,90 Millionen auf 3,64 Millionen zurück. Damit unterlag man übrigens nicht nur RTL, sondern auch dem ZDF. Statt 14,7 Prozent wurden nun bei allen 12,7 Prozent gemessen. Gute 8,4 Prozent standen bei den Jungen zu Buche, nachdem für die Ausgabe vom 1. Oktober noch mit 9,6 Prozent ein Bestwert in dieser Gruppe verbucht worden war.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/89324
Finde ich...
super
schade
62 %
38 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben tanzt sich zu miesen Quotennächster Artikel«Kommissar und das Meer» gewinnt bei den Älteren
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Doyle Lawson beendet 2022 seine Karriere
Doyle Lawson möchte in Rente gehen Doyle Lawson, Bluegrass-Größe und Frontmann der Band Doyle Lawson & Quicksilver gab bekannt, dass er seine musik... » mehr

Surftipps

Doyle Lawson beendet 2022 seine Karriere
Doyle Lawson möchte in Rente gehen Doyle Lawson, Bluegrass-Größe und Frontmann der Band Doyle Lawson & Quicksilver gab bekannt, dass er seine musik... » mehr

Werbung