Primetime-Check

Samstag, 20. Februar 2016

von

RTL als Primetime-Primus? Oder hatten Das Erste und das ZDF da noch ein Wörtchen mitzureden? Die Antworten im Primetime-Check.

Die werberelevante Zielgruppe entschied sich am Samstagabend mehrheitlich für «Deutschland sucht den Superstar» bei RTL. Starke 23,3 Prozent Marktanteil verzeichnete das Castingformat. Insgesamt 4,54 Millionen schalteten ein, was zu schönen 14,4 Prozent. «Take Me Out» erreichte mit seinen 22,7 Prozent im Anschluss einen Rekord. Dahinter lieferten sich gleich mehrere Sender ein knappes Duell um Platz zwei. Letztendlich entschieden die «Kindsköpfe» und «ran Boxen» den Kampf für sich. 10,9 sowie 9,6 Prozent standen zu Buche. 1,86 und 2,82 Millionen schalteten am Abend zu Sat.1. «Gran Torino» musste sich auf ProSieben mit 9,5 Prozent und 1,7 Millionen Zuschauern insgesamt begnügen.

Die meisten Zuschauer erreichte am Abend «Kommissarin Lucas» im ZDF: 5,57 Millionen und schöne 17,3 Prozent. Da «Ein Fall für zwei» im Anschluss nur noch 3,46 Millionen und schwächere 11,5 Prozent verzeichnete, gewann letztendlich doch Das Erste die Primetime beim Gesamtpublikum. 18,0 Prozent standen für «Das Glückwunschfest – Silbereisen gratuliert» auf dem Papier. 5,37 Millionen schalteten insgesamt ein. Nur beim jungen Publikum war wiederum das ZDF erfolgreicher. Die Silbereisen-Show kam auf schwächere 6,4 Prozent, Ellen Lucas auf 8,3 Prozent, das anschließende «Ein Fall für zwei» auf 6,3 Prozent.

«Der Mandant» generierte bei VOX ordentliche 6,3 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe. 1,50 Millionen schalteten insgesamt ein. «Hartz und Herzlich – Die Eisenbahnsiedlung von Duisburg» kam auf ordentliche 5,2 Prozent bei insgesamt 0,84 Millionen Zuschauern. Einzig und allein «Blue Bloods – Crime Scene New York» bei kabel eins rangierte dahinter. Miese 3,4 sowie 3,0 Prozent verzeichnete die Krimiserie in der Primetime. Insgesamt schalteten nur 0,83 und 0,86 Millionen Zuschauer ein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/83920
Finde ich...
super
schade
55 %
45 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Blue Bloods» kommt auf keinen grünen Zweignächster ArtikelFilmcheck: «Waterworld»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung