US-Quoten

«Marvel's Agent Carter» läuft weiterhin schwach

von

Allzu stark war die Konkurrenz am Dienstagabend nicht, dennoch kam «Marvel's Agent Carter» auf keinen grünen Zweig. «The Flash» hingegen zeigte sich weiterhin in Topform.

Quotenübersicht

  1. CBS: 8,51 Millionen (4% 18-49)
  2. NBC: 6,81 Millionen (5% 18-49)
  3. ABC: 2,78 Millionen (2% 18-49)
  4. CW: 2,69 Millionen (3% 18-49)
  5. FOX: 2,43 Millionen (3% 18-49)
Nielsen Media Research
Vergangene Woche begann ABC mit der Ausstrahlung der zweiten Staffel von «Marvel's Agent Carter», doch der Auftakt war mit 3,18 Millionen Zuschauern nicht von Erfolg gekrönt worden. In dieser Woche nun verlor das Format noch einmal an Zuspruch und bewegte nur noch 2,90 Millionen Menschen zum Einschalten. Der Zielgruppenwert blieb mit drei Prozent aber immerhin stabil. Die neue Staffel von «What Would You Do?» erwischte im Anschluss ebenfalls keinen guten Tag und zählte lediglich 2,57 Millionen Fans (2%). Schon zum Start in den Abend waren für ABC nur dürftige Zuschauerzahlen drin. Eine alte Folge von «Fresh Off the Boat» läutete die Primetime mit 3,54 Millionen Zusehern ein, «The Muppets» unterhielten danach gar nur 2,18 Millionen US-Bürger.

Bei FOX steht die Ausstrahlung der 100. Folge von «New Girl» kurz bevor – Episode Nummer 98 generierte in dieser Woche 2,88 Millionen Fans und war damit das gefragteste Format am FOX-Dienstag. Vier Prozent waren im werberelevanten Alter. «Grandfathered» fiel im Anschluss auf drei Prozent bei insgesamt 2,54 Millionen Zuschauern. Auch «Brooklyn Nine-Nine» hat am Dienstagabend noch nicht sein Publikum gefunden und lief mit 2,33 Millionen Zusehern eher schlecht als recht. Bei den Werberelevanten standen drei Prozent zu Buche. «The Grinder» war ab 21:30 Uhr mit 1,99 Millionen sowie zwei Prozent der 18- bis 49-Jährigen das Quotenschlusslicht.

Jane Lynch präsentierte bei NBC eine weitere Ausgabe der «Hollywood Game Night». 4,51 Millionen Zuschauer schalteten ein und verhalfen der Sendung zu einem Zielgruppenwert von soliden vier Prozent. «Chicago Med» steigerte sich auf fünf Prozent und unterhielt insgesamt 7,53 Millionen Amerikaner. Auch «Chicago Fire» war gefragt und bewegte ab 22:00 Uhr sogar 8,41 Millionen US-Bürger zum Einschalten. Der Zielgruppenwert lag bei guten sechs Prozent.

Selbst mit einer alte Ausgabe holte «NCIS» bei CBS ansehnliche Quoten: 11,89 Millionen Menschen verfolgten die Wiederholung. Beim jungen Publikum standen fünf Prozent zu Buche. Der Ableger «NCIS: New Orleans» war ebenfalls mit einem alten Fall auf Sendung und zählte ab 21:00 Uhr noch 9,05 Millionen Fans (4%). «Limitless» gab im Anschluss weiter ab und fiel auf 4,60 Millionen Zuschauer. Drei Prozent waren im werberelevanten Alter.

Bei The CW befindet sich «The Flash» weiterhin in der Erfolgsspur und fuhr einmal mehr tolle Werte ein. 3,67 Millionen Menschen interessierten sich für die neuste Folge. Bei den 18- bis 49-Jährigen ergatterte die Superheldenserie einen Wert von fünf Prozent. Im Anschluss wiederholte das Network den Staffelstart der neuen Serie «Legends of Tomorrow». In der vergangenen Woche war das Format vor 3,21 Millionen Zuschauern gestartet – für die Wiederaufführung interessierten sich nun noch 1,70 Millionen US-Bürger (2%).

Kurz-URL: qmde.de/83446
Finde ich...
super
schade
70 %
30 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Hateful Eight», «Star Wars» und die Rückkehr des Analogennächster ArtikelNeuer Deal: DEL geht den BBL-Weg und zur Telekom
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung