TV-News

ZDF: «Line of Duty» wandert ins Nachtprogramm

von

Fans von Adrian Dunbar und der AC-12 müssen ab April länger aufbleiben. Erst tiefnachts zeigt das ZDF die britische Produktion.

Einen versteckten Sendeplatz hat das Zweite Deutsche Fernsehen für die britische Krimiserie «Line of Duty» mit Adrian Dunbar gefunden. Wie der Mainzer Sender am Dienstagnachmittag mitteilte, will man die erste Staffel am 2. April – und somit kurz vor Ostern – starten. Die Episoden werden dann immer in der Nacht von Donnerstag auf Freitag nach «Markus Lanz» und den Spätnachrichten, also wohl gegen kurz vor ein Uhr, laufen.

In der Serie werden die Geschichten der Anti-Korruptions-Einheit AC-12 erzählt. Dunbar mimt Superintendent Ted Hastings. Der will dem sehr erfolgreichen Cop Gates auf die Schlichte kommen, der frisch zum „Polizisten des Jahres“ gewählt wurde. Hastings vermutet aber, dass Gates die Fälle, die schwer zu lösen sind, einfach nicht angeht. Das Format läuft im Mutterland Großbritannien bei BBC Two – zwei Staffeln waren dort schon zu sehen. Eine dritte und sogar eine vierte ist bereits geordert.

Einen Tag später, also am Freitag, 3. April 2015, startet das ZDF um 20.15 Uhr die Ausstrahlung von fünf neuen Folgen der deutschen Krimiserie «Der Alte» – noch mit alter Besetzung. Stephanie Stumph und Ludwig Blochberger werden demnach erst ab Herbst im Krimiklassiker des Zweiten auftauchen.

Kurz-URL: qmde.de/76408
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Bones»nächster ArtikelEnde Februar: Neues Das Erste-Logo hält Einzug ins Fernsehen
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung