US-Quoten

«America's Got Talent» schwächelt

von

Die aktuelle Liveshow-Phase läuft schwächer als vergangene Ausgaben. Für den Tagessieg reichte es am Dienstag zwar trotzdem, doch eine «NCIS»-Wiederholung rückte dem Format ganz schön auf die Pelle.

Quotenübersicht

  1. NBC: 7,80 Millionen (4% 18-49)
  2. CBS: 7,09 Millionen (3% 18-49)
  3. ABC: 3,49 Millionen (3% 18-49)
  4. FOX: 2,08 Millionen (2% 18-49)
  5. CW: 0,87 Millionen (1% 18-49)
Nielsen Media Research
Am Dienstagabend zeigte NBC das vierte Viertelfinale von «America's Got Talent», in dem nun die letzten Kandidaten um einen Platz im Halbfinale sangen. Schon in den vergangenen beiden Wochen hatten die Liveshows Probleme mit der Hürde von zehn Millionen Zuschauern. In dieser Woche lag die Sehbeteiligung bei 9,38 Millionen Menschen. Sechs Prozent waren im werberelevanten Alter. Damit langte es immer noch für den Tagessieg, doch die erste Showphase – nämlich die Auditions - liefen deutlich stärker und zählten in der Regel bis zu elf Millionen Fans. Im Vorfeld zeigte NBC «Food Fighters». Den Kochwettstreit verfolgten 4,63 Millionen Amerikaner und damit rund 300.000 mehr als in der Vorwoche. In der Zielgruppe standen vier Prozent zu Buche.

Bei CBS sah es so aus, als wollte eine Wiederholung des Dauerbrenners «NCIS» der NBC-Castingshow den Tagessieg beim Gesamtpublikum strittig machen. Das gelang allerdings nicht ganz. Gibbs und sein Team verbuchten 9,03 Millionen Zuschauer (4%). Der Ableger «NCIS: Los Angeles» fiel im Anschluss auf 7,03 Millionen Fans. Auch in der Zielgruppe ging ein Prozentpunkt verloren. «Person of Interest» setzte ab 22:00 Uhr den Abwärtstrend fort und kam noch auf zwei Pozent bei insgesamt 5,23 Millionen Zusehern.

FOX spielte am Dienstagabend mit diversen Serienwiederholungen eine eher untergeordnete Rolle. «Family Guy» verbuchte zum Start in die Primetime 1,90 Millionen Zuschauer, ehe «Brooklyn Nine-Nine» 1,40 Millionen Fans zählte. Der Zielgruppenmarktanteil rutschte von zunächst drei auf zwei Prozent. «New Girl» kämpfte ab 21:00 Uhr mit der Millionenmarke und wurde letztlich von 1,06 Millionen Menschen verfolgt (2%). «The Mindy Project» fiel danach auf nur noch 0,99 Millionen Zuschauer und landete bei einem Prozent in der Zielgruppe.

ABC ließ zur besten Sendezeit erneut abspecken und zeigte eine neue Folge von «Extreme Weight Loss», für die sich 3,37 Millionen US-Bürger interessierten (3%). Das Magazin «20/20» legte im Anschluss leicht zu und kam auf 3,73 Millionen Zuschauer. Der kleine Sender CW hatte unterdessen nicht viel zu melden. Eine alte «Arrow»-Ausgabe erreichte 0,77 Millionen Menschen; «Supernatural» zählte sogar nur 0,64 Millionen Fans (1%).

Kurz-URL: qmde.de/72583
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWeitere «Californication»-Nacht bei RTL IInächster Artikel3. Staffeln: Showtime verlängert «Ray Donovan» und «Masters of Sex»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung