TV-News

Rückkehr der Sat.1-Telenovela?

von

Offenbar will der Privatsender seinen Vorabend unter anderem mit einer neuen Telenovela aufmöbeln. Testfolgen seien schon abgedreht.

Weitere Sat.1-Pläne

Wie Kontakter außerdem erfahren hat, soll die einst für ProSieben geplante Kuppelsendung «Married at first sight» zu Sat.1 wandern. Mehr über die Produktion von RedSeven Entertainment erfahren Sie hier. Zudem sei eine Dokumentationsreihe namens «Mein Mann ist ein Mörder» in Planung.
Das Sat.1-Nachmittagsprogramm ist vorerst gerettet: Formate wie «Auf Streife» und «Anwälte im Einsatz» laufen beim Gesamtpublikum außerordentlich gut und auch bei den werberelevanten Zuschauern zumeist weit über Senderschnitt. Ab 18 Uhr sacken die Quoten von Sat.1 jedoch ein. Kurzum: Der Vorabend ist weiterhin eine Baustelle, derer sich Geschäftsführer Nicolas Paalzow annehmen muss. Juni vergangenen Jahres hieß es noch im Rahmen der Programmpräsentation des TV-Jahres 2013/2014, dass die Rettung des Nachmittags Vorrang habe, auf lange Sicht jedoch auch der Vorabend renoviert werde. Dabei wolle man einige Programmfarben austesten.

Somit war es nur eine Frage der Zeit, bis erste Informationen über neue Vorabendformate zu Tage treten, die das Erbe der «Navy CIS»-Wiederholungen antreten und es sich zum Ziel setzen, Sat.1 wieder zu Quotenerfolgen zu führen. Mit «Utopia» wurde eines dieser Projekte bereits öffentlich angekündigt (mehr dazu). Dass zudem die Programmfarbe Telenovela eine Option darstellt, war im Grunde ein offenes Geheimnis, zählte «Verliebt in Berlin» doch zu den größten Erfolgen von Sat.1 und machte darüber hinaus Alexandra Neldel nachhaltig zu einem quotenbringenden Sendergesicht.

Die Vorbereitungen für ein neues Vorabendprogramm aus diesem Genre sind offenbar schon weit fortgeschritten: Gemäß Informationen des Branchendienstes Kontakter, die Quotenmeter.de ebenfalls vorliegen, drehte UFA Serial Drama im Auftrag von Sat.1 bereits erste Testfolgen für eine neue Telenovela ab. Als möglicher Starttermin sei der Spätherbst ins Auge gefasst worden – womit Sat.1 für den Start in die neue Fernsehsaison einen Trumpf im Ärmel hätte, zumal die Produktionsfirma mit «Alles was zählt», «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» oder auch «Unter uns» bereits auf zahlreiche erfolgreiche Dailys zurückblicken kann. Bestätigungen bleiben von Senderseite wie seitens UFA Serial Drama jedoch aus – ebenso wie konkrete Dementi.

Kurz-URL: qmde.de/70882
Finde ich...
super
schade
81 %
19 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelShitstorms wirtschaftlich gesehen nicht einmal sanfte Böennächster ArtikelWelt der Wunder TV startet Ableger in der Schweiz

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung