Primetime-Check

Mittwoch, 11. Dezember 2013

von

Wie erfolgreich war das «heute-journal» in der Champions League-Pause? Punkteten die anderen Sender gegen König Fußball?

8,29 Millionen Menschen schalteten am Mittwoch um 20.45 Uhr die UEFA Champions League-Partie zwischen Marseille und Dortmund ein, die einen sagenhaften Marktanteil von 27,1 Prozent Marktanteil generierte. Bei den 14- bis 49-Jährigen sicherte sich das ZDF 2,48 Millionen Zuschauer, der Marktanteil belief sich auf 20,6 Prozent. Die Vor-, Zwischen- und Nachberichte brachten dem Mainzer Sender 6,20 Millionen Zuschauer, die Marktanteile lagen bei 23,1 respektive 18,0 Prozent. Das «heute-journal» informierte um 21.35 Uhr rund 6,74 Millionen Zuseher, dies entsprach 21,2 Prozent Marktanteil. Mit 16,1 Prozent bei den jungen Zuschauern kann man zufrieden sein.

Mit dem Spielfilm «Das Jerusalem-Syndrom» erreichte Das Erste 4,11 Millionen Zuschauer und 13,0 Prozent Marktanteil. Um 21.45 Uhr sahen 2,69 Millionen Zuschauer «Plusminus», das Magazin holte 8,9 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Leuten fiel der Marktanteil von 6,3 auf 4,9 Prozent. Die «Tagesthemen» erreichten um 22.15 Uhr 1,99 Millionen Zuschauer, die Marktanteile bezifferten sich auf 7,3 Prozent bei allen und 4,1 Prozent bei den jungen Zusehern.

Mit einer Doppelfolge verabschiedete sich «Raus aus den Schulden»: 2,89 und 2,70 Millionen Menschen sahen zu, unterdurchschnittliche 9,2 und 8,6 Prozent waren die Folge. Bei den Werberelevanten ergatterte man maue 13,1 sowie 10,7 Prozent, im Anschluss holte «Stern TV» 11,9 Prozent. Beim Publikum ab drei Jahren waren 2,14 Millionen Zuschauer dabei. Schwach schnitt in dieser Woche auch Sat.1 mit «The Taste» ab, die Kochshow erreichte 1,73 Millionen Zuschauer und 8,4 Prozent in der Zielgruppe. Im Anschluss holte «ErmittlungsAKTE Spezial» noch 0,63 Millionen Zuschauer und schwache 6,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Der ProSieben-Film «Sydney White - Campus Queen» generierte 1,61 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe waren mäßige 10,7 Prozent Marktanteil die Folge. Mit zwei alten Folgen von «How I Met Your Mother» punktete die rote Sieben ab 22.25 Uhr allerdings nicht, es wurden nur 7,4 und 8,3 Prozent Marktanteil gemessen. Die zwei Filme «Antarctica - Gefangen im Eis» und «Cold Prey - Eiskalter Tod» brachten kabel eins 1,56 sowie 0,58 Millionen Zuschauer beim Gesamtpublikum, bei den jungen Leuten wurden 7,7 beziehungsweise 6,8 Prozent Marktanteil gemessen.

RTL II musste mit «Extrem schwer» Einbußen verzeichnen, am Mittwoch sahen 6,6 Prozent der jungen Menschen zu. Die Reichweite bei allen Zuschauern belief sich auf 1,25 Millionen. Neue Episoden von «The Closer» (1,74 Millionen) und «Fairly Legal» (1,27 Millionen) brachten VOX lediglich 6,8 und 6,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, eine Wiederholung von «Rizzoli & Isles» lief im Vorfeld mit 6,5 Prozent bei den Werberelevanten und 1,74 Millionen Zuschauern nicht wirklich besser.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/67891
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFußball drückt «The Taste» erstmals ins Einstelligenächster ArtikelZum zweiten Mal im Free-TV: «The Big Bang Theory» mit Spitzenwerten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung