Primetime-Check

Donnerstag, 14. November 2013

von

«Der Bergdoktor» und die «Bambi»-Verleihung lieferten sich ein spannendes Reichweiten-Duell. Zu leiden hatte darunter ProSiebens «The Voice of Germany».

Spannendes Zuschauerzahlen-Duell an der Spitze der TV-Charts: Der Start zu neuen Folgen von «Der Bergdoktor» kam am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr im Zweiten auf starke 5,22 Millionen Zuschauer und einen Gesamtmarktanteil in Höhe von exakt 16 Prozent. Somit war der 90-minütige Film das meistgesehene Programm des Tages und schob sich noch vor die im Ersten übertragene «Bambi»-Verleihung, die zwischen 20.15 und 23.25 Uhr auf 4,82 Millionen Zuschauer kam. Wegen der längeren Sendezeit war die Quote der Verleihung insgesamt aber höher: 16,9 Prozent wurden ausgewiesen. Beim jungen Publikum holte der «Bambi» 9,8 Prozent, «Der Bergdoktor» lief mit 5,3 Prozent erwartet schwach.

Unter dem großen Duell der öffentlich-rechtlichen Sender hatte ProSieben etwas zu leiden. Erstmals in dieser Staffel fiel «The Voice of Germany» unter die 20-Prozent-Marke, generierte bei den 14- bis 49-Jährigen 19,4 Prozent. Trotzdem gewann die Show den Abend in dieser Altersklasse. Insgesamt sahen 3,44 Millionen Menschen eine weitere Battle-Round. Im Anschluss kam «red!» auf noch 13,1 Prozent Marktanteil, lag also ebenfalls oberhalb des Senderschnitts.

RTL setzte auf zwei Folgen von «Alarm für Cobra 11»: Eine Erstausstrahlung zum Start der Primetime holte 15,8 Prozent und somit weniger als sieben Tage zuvor. Eine Wiederholung danach bescherte den Kölnern nur schwache 12,4 Prozent. Insgesamt entschieden sich 3,43 und 2,88 Millionen für die Action-Serie aus Deutschland. In Sat.1 gab es drei Stunden lang Wiederholungen der Profiler-Serie «Criminal Minds» zu sehen: Das Format generierte 9,4, 10,5 und 12,0 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten – also ein ordentliches Ergebnis für den Privatsender. Insgesamt pendelten die Durchschnittsreichweiten zwischen 1,93 und 2,14 Millionen.

Unter den kleineren Sendern trumpfte vor allem VOX auf, profitierte aber auch von der langen Laufzeit des Spielfilms «Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs»: 1,63 Millionen Menschen sahen im Schnitt zu, bei den Umworbenen lag die Quote bei tollen elf Prozent. kabel eins zeigte «Der Club der Teufelinnen», kann mit den erreichten 4,9 Prozent zur besten Sendezeit aber nicht wirklich zufrieden sein. Oberhalb des Senderschnitts präsentierten sich bei RTL II die Formate «Die Kochprofis» und «Frauentausch»: Sie kamen auf 7,5 und 7,9 Prozent Marktanteil beim Publikum zwischen 14 und 49 Jahren.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/67365
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Bambi» gelingt Rückkehr aus dem Quotentiefnächster ArtikelUm 23.15 Uhr: Neue Erfolge für «Hannibal»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

FERNSEHEN – NETFLIX – YOUTUBE

Quotenmeter verlost insgesamt drei Exemplare der vierteiligen-Quotenmeter-Reihe. » mehr


Surftipp

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Surftipps

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Werbung