US-Quoten

«Big Brother»-Höhenflug vorbei?

von

Erstmals rutschten die Reichweiten wieder unter die Sieben-Millionen-Marke. Bei NBC gab auch die «Hollywood Game Night» ab.

CBS, ABC und NBC zeigten am Donnerstagvorabend Preseason-Football, weshalb die vorläufigen Einschaltquoten – vor allem im Fall von ABC – von den finalen Zahlen deutlich abweichen können.

Quotenübersicht

  1. CBS: 6,12 Mio. (5% 18-49)
  2. ABC: 5,57 Mio. (5% 18-49)
  3. NBC: 3,88 Mio. (4% 18-49)
  4. FOX: 1,71 Mio. (2% 18-49)
  5. CW: 0,99 Mio. (1% 18-49)
Nielsen Media Research
Insgesamt 6,87 Millionen Menschen verfolgten um 21 Uhr «Big Brother» bei CBS. Damit entfernt man sich von den Rekordwerten, die in den vergangenen Wochen bei über sieben Millionen Zuschauern gelegen hatten. Beim jungen Publikum fiel der Marktanteil leicht auf sieben Prozent. In der Stunde zuvor kamen Sitcom-Wiederholungen von «The Big Bang Theory» und «Two and a Half Men» auf sieben bzw. fünf Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. Insgesamt schauten 7,31 und 6,51 Millionen zu. Um 22 Uhr bleiben die «Elementary»-Reruns bei CBS schwach; diesmal saßen 4,59 Millionen des Gesamtpublikums und drei Prozent der Zielgruppe vor den TV-Geräten.

NBC zeigte ab 20 Uhr zwei Show-Wiederholungen. «America's Got Talent» holte zunächst 4,06 Millionen Zuseher, «Hollywood Game Night» anschließend 3,67 Millionen. Eine neue Ausgabe der letztgenannten Spielshow kam dann ab 22 Uhr auf 3,91 Millionen Zuschauer. Alle am Donnerstag ausgestrahlten NBC-Formate sahen vier Prozent der 18- bis 49-Jährigen.

FOX zeigte um 20 Uhr eine Wiederholung von «Glee» für 1,82 Millionen Zuschauer und zwei Prozent der Werberelevanten. Alte Folgen von «New Girl» und «The Mindy Project» interessierten anschließend 1,53 und 1,67 Millionen bei ebenfalls zwei Prozent Marktanteil. The CW strahlte, wie üblich, Reruns von «The Vampire Diaries» und «America's Next Topmodel» aus, die 1,04 und 0,93 Millionen verfolgten. Jeweils ein Prozent verbuchte man beim jungen Publikum.

Besonders die Zuschauerzahlen von ABC sind an diesem Donnerstag aufgrund des Preseaso-Footballs wenig aussagekräftig. «Wipeout» holte zunächst 5,10 Millionen Zuschauer; die Zielgruppen-Quote stieg gegenüber der Vorwoche um zwei Punkte auf nun sechs Prozent. Die kanadischen Serien «Motive» und «Rookie Blue» holten danach 5,86 sowie 5,76 Millionen Menschen vor die Fernseher, darunter jeweils vier Prozent der werberelevanten Zielgruppe.

Kurz-URL: qmde.de/65566
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL schmeißt Scripted-Realitys am Wochenende raus...nächster ArtikelZDF schickt «Notruf Hafenkante» in die achte Runde

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung