Einspielergebnisse

«Django» behält Spitzenposition

von

In Deutschland haben über eine halbe Million Menschen «Django Unchainend» besucht, in den Vereinigten Staaten startete «Hänsel und Gretel: Hexenjäger» gut.

Mit weiteren 660.000 Kinogängern bleibt das moderne Western-Epos «Django Unchained» weiterhin auf der Spitzenposition. Der Spielfilm von Quentin Tarantino war also erneut ein großer Kassenschlager. Ebenfalls sehr gut verlief es für Matthias Schweighöfers «Schlussmacher», die deutsche Produktion kam auf 299.000 zahlende Besucher.

Obwohl Denzel Washington für einen Oscar nominiert wurde und bei «Wetten, dass..?» eifrig Promo für seinen Spielfilm machte, landete «Flight» nur bei 144.000 Zuschauern. Der Krimi «Gangster Squad» kam in Deutschland nicht über 72.000 Kinogänger hinaus, «Lincoln» und «Ritter Rost» hatten jeweils 65.000 Zuschauer.

In den Vereinigten Staaten von Amerika hatte «Hänsel und Gretel: Hexenjäger» die Nase vorne. Mit 19 Millionen US-Dollar Umsatz am Wochenende kann der Verleiher Paramount durchaus zufrieden sein. Der zweite Neustart namens «Parker» kam lediglich auf den fünften Platz, gerade einmal sieben Millionen US-Dollar wurden verdient.

Kurz-URL: qmde.de/61755
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSky: Neuer Mann für den Kundenservicenächster ArtikelDeal geplatzt: «Roche & Böhmermann» geht nicht weiter

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung