Vermischtes

Kurioses von der RTL II-Programmplanung

von
Kurzfristig nimmt RTL II am Donnerstag «Tatort Internet» ins Programm. Am späten Abend entfällt dafür eine Sendung. Eine Änderung zum Schmunzeln.

Nicht erst am kommenden Montag, sondern bereits am Donnerstagabend wird der Privatsender RTL II die Sendung «Tatort Internet – Schützt endlich unsere Kinder!» ausstrahlen – bis 21.35 Uhr und komplett ohne Werbeunterbrechung. In zehn Ausgaben werden Kriminalisten, Experten, Psychologen und Journalisten das Problem des sexuellen Missbrauchs von Kindern mithilfe des Internets thematisieren.

Diese kurzfristige Hereinnahme hat einige Programmänderungen zur Folge. Der «Frauentausch» beispielsweise beginnt 25 Minuten später als geplant, eine neue Folge der Krimiserie «Flashpoint» geht erst um 23.40 Uhr on Air. Ein Format, das heute Morgen noch eingeplant war, entfällt ganz. Betrachtet man den Inhalt der Sendung, die nun nicht läuft, genauer, kann man sich einen Schmunzler wohl nicht verkneifen.

Eigentlich wollte RTL ab 23.10 Uhr nämlich eine Reportage namens «Grenzenlos geil – Deutschlands Sexsüchtige packen aus» senden. Angesichts des Themas im Vorfeld wäre ein solcher Bericht aber wohl deutlich Fehl am Platze gewesen.

Kurz-URL: qmde.de/45057
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Undercovers» geht langsam die Puste ausnächster ArtikelBericht: Düsseldorf trägt Song Contest aus
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung