Wirtschaft

Börsengang für Kabel Deutschland steht

von
Durch einen Börsengang will das Unternehmen Kabel Deutschland um die 700 Millionen Euro in die Kassen spülen. Die Papiere werden bereits im März ausgegeben.

Den größten Kabelnetzbetreiber Deutschlands treibt es an die Börse: Vor einiger Zeit munkelte man, dass Kabel Deutschland an die Börse gehen möchte, vor einigen Wochen kam dann die Bestätigung. Nun wurde ein Termin kommuniziert, ab wann die Wertpapiere gehandelt werden.

Am 22. März 2010 wird Kabel Deutschland an die Börse gehen, es sollen Aktien im Wert von 700 Millionen Euro ausgegeben werden. Die 51,75 Millionen Aktien, die von Spekulanten gehandelt werden können, können zwischen dem 11. und 15. März gezeichnet werden. Wie hoch die die Preisspanne letztlich ausfällt, will das Unternehmen noch bis zum Ende der Woche verlauten lassen.

Kabel Deutschland lieferte vor Kurzem ein gutes Ergebnis für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres ab. Trotz eines Gewinnes von 19 Millionen Euro will man das Unternehmen aus seiner eigenen Hand geben und Firmen sowie Privatanlegern zur Verfügung stellen. Ob man sich mit diesem Schritt letztlich einen Gefallen tut, wird man in den kommenden Jahren sehen.

Mehr zum Thema... Kabel Deutschland
Kurz-URL: qmde.de/40649
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVideo & Mehr: Witze statt Glamournächster ArtikelKabel BW: Ertrags-Verbesserung um 30%

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Christian Lukas

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung