Quotennews

«One Tree Hill» macht seinen 'Ausrutscher' wieder wett

von
VOX zeigt die erste Staffel der US-Serie seit Anfang der Woche. Die Einschaltquoten lassen trotz Steigerung zu wünschen übrig.

Für die US-amerikanische Fernsehserie «One Tree Hill» läuft es bei VOX derzeit nicht rund. Seit Montag zeigt der kleine Sender die erste Staffel der Serie, die 2007 erstmals auf ProSieben zu sehen war. Das Interesse scheint nicht besonders groß, doch immerhin konnte sich die dritte Folge am Mittwoch nach katastrophalen Werten einen Tag zuvor wieder erholen. Am Nachmittag des Aschermittwochs sahen um 16 Uhr insgesamt 270.000 Bundesbürger zu. Beim Gesamtpublikum wurde ein Marktanteil von mageren 1,9 Prozent Marktanteil erzielt. Besser sah es in der wichtigen Zielgruppe aus. 4,1 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen standen hier zu Buche, die aber trotzdem deutlich unter dem VOX-Senderschnitt lagen. 0,20 Millionen Junge verfolgten die dritte Episode von «One Tree Hill»

Einen Tag zuvor, am Dienstagnachmittag, waren es 60.000 junge Zuschauer weniger. Schlechte 2,7 Prozent Marktanteil wurden gemessen. Insgesamt erreichte die Serie mit der zweiten Folge nur 0,19 Millionen Menschen, was mit 1,4 Prozent Marktanteil aller Zuschauer vorerst einen einmaligen Ausrutscher bedeutete. Denn immerhin kletterten die Marktwerte am gestrigen Mittwoch wieder steil nach oben. Am besten schnitt bislang die Auftaktfolge ab, die eine Reichweite von 0,38 Millionen Zuschauern hatte. 5,2 Prozent Marktanteil der Werberelevanten bedeuteten aber auch hier schon eine Einschaltquote deutlich unterhalb des Senderschnitts. 310.000 der Begehrten hatten Interesse an der ersten Folge von «One Tree Hill». Bei den Zuschauern ab drei Jahren hatte die US-Serie 2,3 Prozent Marktanteil erzielt.

Auf dem Sendeplatz um 16 Uhr am Nachmittag wird «One Tree Hill» auf VOX also derzeit nicht glücklich. Denn auch die Konkurrenz hat deutlich bessere Werte vorzuweisen. So zeigte kabel eins zu dieser Zeit neben seinen Nachrichten die US-Sitcom «What’s Up, Dad?», die auf 8,4 Prozent Marktanteil der werberelevanten Zielgruppe kam. 490.000 Zuschauer schalteten insgesamt ein. Auch «Der Salonretter – waschen, schneiden, föhnen» auf ProSieben lief besser: 610.000 Zuschauer ab drei Jahren wollten die Reality-Soap sehen. 9,6 Prozent Marktanteil wurden beim jungen Publikum gemessen. In einer anderen Liga spielen sowohl «Niedrig und Kuhnt» auf Sat.1 (14,8 Prozent Marktanteil) und «Familien im Brennpunkt» (26,2 Prozent Marktanteil) bei den Werberelevanten. «One Tree Hill» hatte nur gegen RTL II eine Chance. Das zeigte jeweils Episoden von «Hinterm Sofa an der Front» und «Still Standing», die bei den 14- bis 49-Jährigen mit 3,9 und 3,6 Prozent Marktanteil hinter der VOX-Serie lagen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/40271
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDer Fernsehfriedhof: Baggerein und altes Glasnächster ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 17. Februar 2010

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Surftipps

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Werbung