Quotencheck

«Bundesliga Pur»

von
Das DSF strahlt für jeden Spieltag die Zusammenfassungen der Partien aus. Wie gut sind die Quoten?

Anfang August startete die Fußball-Bundesliga in die neue Saison 2009/10. Wie schon in den vergangenen Jahren hat das DSF Rechte zur Zweitverwertung der Partien, sodass in «Bundesliga Pur 1» sonntags morgens um 09.30 Uhr sowie meist gegen 13.00 Uhr die Spiele vom Freitag und Samstag zusammengefasst werden. Am späten Abend gegen 23.00 Uhr werden in dem 30-minütigen «Bundesliga Pur 2» auch die Sonntagsduelle gezeigt. Sind die Quoten von König Fußball beim DSF dementsprechend gut?

Die Show zum ersten Spieltag verfolgten am 09. August insgesamt 0,38 Millionen Menschen mit einem Marktanteil von 5,0 Prozent beim Gesamtpublikum ab drei Jahren. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren 0,20 Millionen sowie sehr starke 5,7 Prozent dabei. Somit etablierte sich «Bundesliga Pur 1» schon deutlich oberhalb des Senderschnitts vom DSF, der in der TV-Saison 2008/09 bei 1,0 Prozent in der Zielgruppe lag. Auch die Wiederholung um 13.00 Uhr begeisterte 4,0 Prozent – profitieren kann sie sicherlich auch vom immer sehr erfolgreichen «Doppelpass» im Vorprogramm. Die erste «Bundesliga Pur 2»-Sendung war weniger erfolgreich: 0,29 Millionen sahen insgesamt bei 2,1 Prozent zu. Bei den Werberelevanten schalteten 2,5 Prozent ein.

Der zweite Spieltag wurde noch erfolgreicher als der erste: 6,0 Prozent der 14- bis 49-Jährigen waren am Sonntagmorgen dabei. Bei allen Zuschauern nahm das Interesse mit 4,0 Prozent allerdings leicht ab. «Bundesliga Pur 2» kam mit 2,6 Prozent auf ähnliche Werte wie in der Vorwoche. Die Sendung steigerte sich in Woche drei abermals: Nun waren insgesamt 0,41 Millionen bei starken 5,4 Prozent dabei, in der Zielgruppe sahen 7,2 Prozent die Zusammenfassungen an. Weniger erfolgreich dafür die Abendsendung: Hier waren nur noch 1,5 Prozent dabei.

Alle Rekorde brach das DSF mit dem vierten Spieltag am 30. August: 0,50 Millionen Menschen sahen insgesamt um 09.30 Uhr zu, was einen Marktanteil von hervorragenden 6,3 Prozent einbrachte. Bei den Werberelevanten lag die Zahl bei 7,4 Prozent – das ist eine Steigerung von 740 Prozent gegenüber dem Senderschnitt in der abgelaufenen TV-Saison. Sogar die Wiederholung um 13.00 Uhr erreichte noch 4,1 Prozent. Möglicher Grund für die astronomischen Zahlen: das Spitzenspiel des FC Bayern München gegen den Meister VfL Wolfsburg. Nach den Rekorden gab es am fünften Spieltag die Ernüchterung: Die Marktanteile sanken auf 4,7 Prozent in der Zielgruppe am Sonntagmorgen. Auch die Abendsendung «Bundesliga Pur 2» war mit 1,9 Prozent erneut nicht so erfolgreich wie erwartet.

Am 6. Spieltag verlor man weiter auf hohem Niveau: 3,8 Prozent der Werberelevanten schalteten morgens ein. Insgesamt waren mit 0,29 Millionen Zuschauern erstmals weniger als 0,3 Millionen dabei. Dafür steigerte sich die abendliche Zusammenfassung um 23.00 Uhr auf gute 2,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Den 7. Spieltag am 27. September verfolgten wieder 4,9 Prozent. Mit 1,4 Prozent war die Abendfassung aber wieder wenig erfolgreich. Die bisher schlechtesten Werte musste das DSF mit dem 8. Spieltag einfahren: Insgesamt schalteten nur 0,26 Millionen bei 3,0 Prozent am Sonntagmorgen ein. In der Zielgruppe gab es verhältnismäßig schlechte 2,7 Prozent. «Bundesliga Pur 2» rutschte mit 0,9 Prozent bei den Werberelevanten erstmals unter die Ein-Prozent-Marke.

Mit dem 9. Spieltag erholten sich die Werte: Sowohl die 9.30-Uhr-Zusammenfassung als auch die Wiederholung um 13.00 Uhr sahen sich 3,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen an. 1,4 Prozent waren am Abend dabei. Der 10. Spieltag am 25. Oktober stellte einen überraschenden Reichweiten-Rekord auf: Mit 0,51 Millionen Zuschauern am Morgen gab es die bisher besten Werte in der laufenden Saison; 5,4 Prozent Marktanteil wurden erzielt. In der Zielgruppe waren die Zahlen mit 5,1 Prozent etwas schlechter. Die Abendsendung lag mit 1,8 Prozent im normalen Bereich.

Im Durchschnitt kommt «Bundesliga Pur» inklusive aller Sendungen und Wiederholungen am Sonntag auf 0,29 Millionen Zuschauer und 2,5 Prozent beim Gesamtpublikum. In der Zielgruppe schalteten durchschnittlich 0,15 Millionen Menschen bei 2,5 Prozent Marktanteil ein. Die Mittelwerte der Erstausstrahlungen von «Bundesliga Pur 1» liegen natürlich deutlich höher. Generell ist aber offensichtlich, dass die Sendung ein sehr wichtiger Bestandteil des DSF-Programms ist und Marktanteile erzielt, die oft mehrere Prozent über dem normalen DSF-Wert liegen. «Bundesliga Pur» ist damit ein klarer Erfolg.

Kurz-URL: qmde.de/38092
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL-Moderatorin Inka Bause ist kein Single mehrnächster ArtikelMilka und Eurosport kooperieren im Ski Alpin-Weltcup und während der Olympischen Spiele

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung