Köpfe

Ulmen: Programmverantwortliche haben Angst

von
In einem Interview äußerte sich der ehemalige «Dr. Psycho»-Star über Mutlosigkeit von deutschen Programmchefs. Das trieb ihn ins Internet.

Derzeit ist Christian Ulmen in den deutschen Kinos zu sehen, im Fernsehen ist er nicht mehr sonderlich oft vertreten. Zuletzt floppte dort seine Serie «Dr. Psycho», die von «Stromberg»-Autor Ralf Husmann geschrieben wurde. ProSieben zeigte davon trotz schwacher Quoten zwei Staffeln. Jetzt wirft der Schauspielern den Fernsehmachern fehlenden Mut vor.

„Die meisten Verantwortlichen haben mehr Angst um ihren Job als vor schlechtem Programm“, sagte der 34-Jährige dem Magazin „GQ“. Man treffe beim Fernsehen ständig auf „Heinis“, die am liebsten die nächste miese deutsche Kopie von «Sex and the City» drehen wollen.



„Klar kriegt man immer wieder eins vor den Bug, dann muss man halt weiterkämpfen. Und die Energie, die man fürs Meckern verschwendet, einfach in die Tat stecken,“ so Christian Ulmen. Möglich sei es jedenfalls auch Gutes für das Fernsehen zu produzieren. „Und wenn nicht, dann geht man eben ins Internet.“

Kurz-URL: qmde.de/37813
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Report: RTL dominiert die werktäglichen Abendenächster ArtikelABC tanzt die «Heroes» in Grund und Boden
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung