Fernsehfriedhof

Der Fernsehfriedhof: «Pack die Zahnbürste ein»

von

Quotenmeter.de erinnert an all die Fernsehformate, die längst im Schleier der Vergessenheit untergegangen sind. Folge 15: Bahamas oder Bottrop.

Liebe Fernsehgemeinde, heute gedenken wir der Gameshow, in der die Zuschauer bereits auf gepackten Koffern saßen.

«Pack die Zahnbürste ein» wurde am 17. Dezember 1994 in Sat.1 geboren und war eine Adaption des britischen Formates «Don’t Forget Your Toothbrush» mit Radiolegende Chris Evans. In jede Ausgabe der Show spielten die Kandidaten um eine Reise in ein beliebtes Urlaubsziel. Gewannen sie diese nicht, stand eine Mini-Reise innerhalb Deutschlands als Trostpreis bereit. Die zu gewinnenden Reiseziele bestimmten zugleich das Motto der jeweiligen Show. So gab es beispielweise Episoden unter dem Titel: „Mauritius oder Malente“ bzw. „Dom. Rep oder Dortmund“.

Die Kandidaten wurden während der Show zufällig aus dem Publikum ausgewählt. Da jedoch die Reise direkt nach dem Ende der Aufzeichnung angetreten wurde, mussten sämtliche Zuschauer einen gepackten Koffer, einen gültigen Reisepass und eine Urlaubsgenehmigung Ihres Arbeitgebers dabei haben. Und natürlich durften sie auch ihre Zahnbürste nicht vergessen, die sie zu Beginn der Show demonstrativ hochhalten mussten. Die drei ausgewählten Kandidatenpaare spielten in insgesamt drei Runden um die Traumreise und hatten dabei Fehler in Einspielfilmen zu finden, das Ende von Beiträgen korrekt voraus zu sagen oder Quizfragen richtig zu beantworten.

Von Dezember 1994 bis Oktober 1995 lief die Show in drei Staffeln wöchentlich am Samstagabend gegen 22 Uhr und wurde von Ingolf Lück moderiert. Außenmoderatorin der Show war Sonja Zietlow, die dadurch erstmals nach ihrer Karriere im Kinderfernsehen im Abendprogramm auftauchte. Ab 29. Juni 1996 wurde die bis dahin einstündige Show zu einer großen Abendshow aufgeblasen und für rund 1 ½ Monate auf den 20.00 Uhr-Slot am Samstagabend programmiert. Ingolf Lück wurde zudem durch den deutschen Radiomoderator Elmar Hörig ersetzt, der außerdem zwei Playmates als Assistentinnen mit in die Show brachte.

Da die Spiele wenig innovativ waren und die besondere Aufbruchs- und Reiseatmosphäre im Studio nicht rüberkam, hatte die Show nie einen großen Unterhaltungswert. Auch kleinere Überraschungs- und Gewinnaktionen zwischen den Hauptrunden konnten das zähe Konzept nicht aufwerten. Daher wurde die Show nie zu einem großen Publikumsliebling und verschwand unbemerkt vom Bildschirm. Auch der amerikanische Sender Comedy Central adaptierte das englische Format übrigens im Juni 2000 mit Komiker Mark Curry («Alles Super, Mr. Cooper») und konnte damit ebenfalls keine großen Erfolge erzielen.

«Pack die Zahnbürste ein» wurde am 03. August 1996 beerdigt und erreichte nicht einmal ein Alter von 15 Folgen. Die Show hinterließ die Moderatoren Ingolf Lück, der wenig später mit der «Wochenshow» seinen Karierhöhepunkt erleben sollte und Elmar Hörig, der mit seiner tägliche Show «Bube, Dame Hörig» noch eine zeitlang im Fernsehen auftrat. Außenreporterin Sonja Zietlow wurde später durch ihre eigene Talkshow und ihre Moderation der Shows «Ich bin ein Star, holt mich hier raus!», «Der Schwächste fliegt», «Fear Factor», «Star Duell», «Teufels Küche» und «Die Sonja & Dirk Show» eine der vielbeschäftigsten Frauen des Privatfernsehens.

Möge die Show in Frieden ruhen!

Die nächste Ausgabe des Fernsehfriedhofs widmet sich dem ultimativen Weihnachtsklassiker des DDR-Fernsehens.

Kurz-URL: qmde.de/32055
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Kreis runde Sache»: Bitte mehr von Ullanächster ArtikelProSieben & Sat.1 verlieren Film-Dreikampf gegen RTL

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung