TV-News

RTL nennt Details zur neuen «Splash»-Show

von

Das Quizformat mit den großen Bällen stammt aus der TV-Schmiede von John de Mol, der das Format auch in die USA und nach Spanien verkauft hat.

In der vergangenen Woche kündigte RTL im Rahmen des Screenforce-Festivals das neue Show-Format «Splash! – Das Promi-Pool-Quiz» an. Gleichzeitig nannte man bereits die Sendetermine der ersten beiden Ausgaben, die am 24. und 31. Juli, jeweils mittwochs um 20:15 Uhr über die Bildschirme flimmern werden. Moderiert wird die Sendung, die aus den Niederlanden stammt von Sophia Thomalla. Der Kölner Sender gab nun bekannt, wer die insgesamt 40 prominenten Kandidaten sind, die auf acht Teams verteilt werden.

Nadine Angerer, Philipp Boy, Pascal Hens, Sabrina Mockenhaupt und Ralf Moeller bilden „Team Aquafitness“. In „Team Pool Beauties” quizzen Evelyn Burdecki, Bruce Darnell, Rúrik Gíslason, Cathy Hummels sowie Franziska Knuppe. Musikalisch wird es mit Ross Antony, Lorenz Büffel, Menderes Bağci, Joey Heindle und Loona, die „Team Summerjam“ angehören. Angela Finger-Erben, Mareile Höppner, Gülcan Kamps, Bella Lesnik und Frauke Ludowig sind in „Team Moderation“. Aus dem «Bachelor»-Kosmos entstammt „Team Rosen“ mit Michelle Gwozdz, Paul Janke, Yeliz Koc, Filip Pavlović und Dominik Stuckmann. Zu „Team VIP Bereich“ zählen Jenny Elvers, Antonia Hemmer, Claudia Obert, Pam Pengco und Cora Schumacher. Max Bornmann, Yasin Mohamed, Tommy Pedroni, René Casselly und Serkan Yavuz bilden das „Team Poolboys“. Und auch die RTL-Sendung «Bauer sucht Frau» ist mit einem Team bestehend aus Anja & Bruno, Antje & Arne, Michael K. vertreten.

Pro Show treten vier Teams á fünf Promis nacheinander an. In zehn Spielrunden mit Multiple-Choice-Fragen, können die Teilnehmer zwischen verschiedenen Antwortmöglichkeiten auswählen und sich dabei am Rand eines großen Pools positionieren. Auf jede Frage gibt es so viele richtige Antworten, wie Spieler auf der Plattform übrig sind. Der besondere Clou: Hinter ihnen befindet sich eine Rampe mit riesigen Bällen und mit der Bekanntgabe der Antwort steigt der Nervenkitzel: Wer mit seiner Antwort richtig liegt, bleibt trocken. Wer falsch liegt, wird gnadenlos in voller Montur von dem herabrollenden Riesenball in den Pool katapultiert und scheidet aus. Mit jedem "Splash" wird damit eine falsche Antwort zu den insgesamt sechs Antwortmöglichkeiten der nächsten Fragerunde hinzugefügt. Nur, wenn mindestens einer aus dem Team die Raterunden trockenen Fußes übersteht, hat das Team die Chance auf die Höchstprämie von 25.000 Euro. Jeweils eine Woche vor Ausstrahlung sind die Folgen auf RTL+ zu sehen.



«Splash» basiert auf dem Format «De Kwis met Ballen» (dt.: Das Quiz mit Bällen) aus der TV-Schmiede von John de Mol. In den Niederlanden ist die Sendung seit vergangenem Sommer ein Erfolg, sodass bereits die dritte Staffel produziert wird. Neben RTL haben sich auch Sender in den USA und Spanien die Lizenzrechte gesichert. Hierzulande produziert die ProSiebenSat.1-Tochter Cheerio Entertainment.

Kurz-URL: qmde.de/152461
Finde ich...
super
schade
28 %
72 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDisney+ bestellt Dystopie-Serie bei Amusement Parknächster ArtikelFranz Kafka: Fünf Film- und Serientipps
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung